Alle erkennen Gott!?

Diskussionen rund um Glaubensfragen

Moderatoren: niels, Kirche und Religionen

Forumsregeln
Glaube und Religion im Eichsfeld Wiki:
Religion im Eichsfeld
Kategorie: Religion im Eichsfeld
Kirchen im Eichsfeld
Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Mittwoch 7. Juni 2017, 15:42

Das sagte er doch gar nicht! Krass die Vorgehensweise von Atheisten...und so durchschaubar und vorhersehbar...😏
Liebe Grüße von Ga-chen

Augustinus suchte nach Gott und grübelte und grübelte und ging an einen Strand. Dort traf er einen Jungen, der mit einem Löffel Wasser aus dem Meer auf den Strand goss. Auf die Frage, was er da mache, antwortete der Junge: "Ich löffel das Meer aus!" In dem Moment sprach Gott zu Augustinus: "Genau das machst du!"

Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Mittwoch 7. Juni 2017, 15:43

Ich empfehle due MEHR-KONFERENZ gleich um 16 Uhr auf Bibel-TV
Liebe Grüße von Ga-chen

Augustinus suchte nach Gott und grübelte und grübelte und ging an einen Strand. Dort traf er einen Jungen, der mit einem Löffel Wasser aus dem Meer auf den Strand goss. Auf die Frage, was er da mache, antwortete der Junge: "Ich löffel das Meer aus!" In dem Moment sprach Gott zu Augustinus: "Genau das machst du!"

Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Mittwoch 7. Juni 2017, 15:47

Details zur Sendung:

Viele Menschen leben nicht in der Realität. Sie erschaffen sich Phantasiewelten, in denen sie sich in ein anderes Leben träumen oder sich vorstellen, jemand anders zu sein. Dies geschieht oft unbemerkt von ihrer Umwelt. Aber Gott ist nur in der Wirklichkeit zu finden und er möchte seinen Kindern eine erfüllte Realität schenken, in der es sich zu leben lohnt. 😊
Liebe Grüße von Ga-chen

Augustinus suchte nach Gott und grübelte und grübelte und ging an einen Strand. Dort traf er einen Jungen, der mit einem Löffel Wasser aus dem Meer auf den Strand goss. Auf die Frage, was er da mache, antwortete der Junge: "Ich löffel das Meer aus!" In dem Moment sprach Gott zu Augustinus: "Genau das machst du!"

Benutzeravatar
Atheisius
Senior- Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 16:40
PLZ: 11111

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Atheisius » Mittwoch 7. Juni 2017, 20:21

...........Aber Gott ist nur in der Wirklichkeit zu finden
Na so was aber auch! In der Realität auch noch? Ich habe ihn dort noch nicht gefunden, auch nicht in der Zeit, als ich an den Kerl noch geglaubt habe :mrgreen:

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3037
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Christel » Mittwoch 7. Juni 2017, 22:53

Holuwir Du hattest behauptet und gefragt:
Holuwir hat geschrieben:
Montag 5. Juni 2017, 19:59
Aber die angebliche Schöpfung ist ein ganz wichtiges Kapitel, denn sie liefert die einzige Begründung für den Gottesglauben und um den geht es ja in der Bibel in erster Linie.
Weiter hast Du behauptet:
Holuwir hat geschrieben:
Dienstag 6. Juni 2017, 10:52
Welche Begründung für den Gottesglauben gibt es denn sonst noch? Das hab ich schon oft gefragt, aber bis jetzt auch darauf noch keine Antwort bekommen.
Auf meine Frage „wo und wann“ hast Du behauptet:
Holuwir hat geschrieben:
Mittwoch 7. Juni 2017, 10:29
z. B. am 22. und 23. November hier in diesem Thread
Alle drei Behauptungen von Dir sind falsch.

Weder am 22. Noch am 23. November hast Du mich nach einer andern Begründung für den Glauben an Gott gefragt, als ihn die Schöpfung gibt.
Siehe: http://www.eichsfeldforum.de/viewtopic. ... 105#p15748
Ich kann mich auch nicht erinnern, dass Du mich das je gefragt hättest.

Andere Begründungen für den Gottesglauben nannte ich Dir in meinem letzten Beitrag:
von Christel » Di 06 Jun, 2017 20:43 Doch dafür zeigst Du in Deiner Antwort leider wenig Interesse.

In meiner Antwort Andere Begründungen für den Gottesglauben nannte ich Dir in meinem letzten Beitrag:
von Christel » Di 06 Jun, 2017 20:43 begründete ich auch, weshalb erste Behauptung von Dir falsch ist. Mit den Schöpfungstexten wird der Glaube an Gott in der Bibel gar nicht begründet.

Man kam gar nicht auf die Idee ihn zu begründen, da der Glaube an Gott bzw. Götter einfach selbstverständlich war.

Zum Bekenntnis an Gott im Glaubensbekenntnis hast Du geschrieben:
Holuwir hat geschrieben:
Mittwoch 7. Juni 2017, 10:29
Ja, er wird als Tatsache hingestellt, da er der Urheber, der Schöpfer der Welt ist. Das unterbindet dann jeden Zweifel. Es wäre ja geradezu frevelhaft, wollte man diesen Glauben auch noch begründen. Er hat selbstverständlich zu sein. Oder will jemand in Frage stellen, dass es die Welt gibt? Also gibt es Gott, denn ohne ihn gäbe es die Welt nicht. Die Begründung ist also implizit..
Diese Unterstellung ist Quatsch! Das ist nicht der Sinn des Glaubensbekenntnisses. Ich hatte Dir geschrieben, weshalb der Schöpfer ins Glaubensbekenntnis kam, nämlich zur Unterscheidung vom „anderen Gott.“

In einem anderem Forum hast Du vor nicht allzu langer Zeit geschrieben:
„Die Bibel ist ein Kulturgut allererster Güte. Ein Buch, zumindest in Teilen, über Jahrtausende zu erhalten, ist großartig in unserer Welt. Ihr Inhalt ist ein Spiegelbild vieler Epochen.“
So ist es auch mit dem „christlichen Glaubensbekenntnis“. Es stammt aus einer Zeit in der der Glaube an Gott/Götter tatsächlich selbstverständlich war. Dies spiegelt sich darin wieder. Deshalb kannst Du auch nicht erwarten, dass der Glaube dort begründet wird.
Außerdem heißt es „Glaubensbekenntnis“, nicht „Glaubensbegründung“.

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3037
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Christel » Mittwoch 7. Juni 2017, 23:18

In einer Kultur in der der Glaube an Gott (bzw. Götter) selbstverständlich ist, erübrigt es sich ihn zu begründen. So war es in früheren Jahrhunderten. So war es, denke ich, auch lange im Eichsfeld, oder?

Aber man wird von seinen Erfahrungen mit Gott erzählen.
Solche Erzählungen finden wir in der Bibel.
Auch Ga-chen erzählt freimütig über ihre Erfahrungen mit Gott, vielen Dank!
Gerd begründet seinen Glauben mit der Schöpfung, er glaubt nicht (so habe ich ihn verstanden), dass alles nur Zufall ist. – So ähnlich sprach auch mein Vater.
Außerdem, so habe ich es wenigstens in Erinnerung, glaubt Gerd an Prophezeiungen, die eintreffen, z.B. durch die Propheten in der Bibel.

Auch in meinem Leben gibt es Erfahrungen, die ich auf Gott hin deute.
Ich kann meinen Glauben begründen. – Begründungen und Erfahrungen sind aber nie unumstößliche Beweise, schon gar nicht für einen eingeschworenen Atheisten.
Also, mit unumstößlichen Beweisen können wir nicht dienen. Wohl aber mit Begründungen.

Letztlich muss sich jeder selbst entscheiden.
Ich habe mich entschieden mit den Glauben an Gott und Jesus Christus zu leben.

Christel

Gerdy
Senior- Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 11:00
PLZ: 2362
Wohnort: Wien

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Gerdy » Donnerstag 8. Juni 2017, 01:15

@Christel,

die Vertreter der Zufallsschöpfung GLAUBEN an die Entstehung alles Seins, einfach aus dem NICHTS!

Athi braucht nicht so viele Threads hier im Forum verschwenden, er wird n i e seinen Entstehungsglauben begründen, denn er ist genauso ahnungslos bzw. ignorant in dieser Frage, wie Holu!

Sich über die Gottgläubigen (egal welcher Gott gemeint sein könnte, ich bot schon den germanischen Gott Wotan an) lustig zu machen - w i e wollen die einen denkenden Schöpfer widerlegen, wie?

Es werden vom Athi wieder ein paar Gemeinheiten kommen, aber sicher keine Erklärung.
Warum lassen w i r uns nur Zeit und Schlaf stehlen, um hier an Evo-Gläubige zu posten, das frage ich mich?

Gute Nacht!

Benutzeravatar
Atheisius
Senior- Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 16:40
PLZ: 11111

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Atheisius » Donnerstag 8. Juni 2017, 07:57

Gerdy schrieb:
Warum lassen w i r uns nur Zeit und Schlaf stehlen, um hier an Evo-Gläubige zu posten, das frage ich mich?
Die Antwort hatten wir auch schon mal:
von Atheisius » Dienstag 6. Juni 2017, 09:34
Gerdy schrieb
Übrigens: keiner will d i c h oder Athi gottgläubig machen (das wird nie gehen), aber, es lesen noch andere mit, um d i e geht's!
Wirklich?

Ich schätze mal, dass die sich amüsieren über Religioten mit einem Brett vor dem Kopf :D

Gerdy
Senior- Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 11:00
PLZ: 2362
Wohnort: Wien

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Gerdy » Donnerstag 8. Juni 2017, 08:39

Aber eine Antwort auf die Frage woher d u stammst, bis zurück zum ersten Molekül sagst du uns nicht, w a r u m nicht, wenn du und Gleichdenker dies angeblich wissen?

Armselige Gottesleugner!

Benutzeravatar
Atheisius
Senior- Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 16:40
PLZ: 11111

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Atheisius » Donnerstag 8. Juni 2017, 08:54

Da hilft schon ein bis’chen googeln weiter.

Aber Kreationisten wie dich wird auch das nicht beeindrucken

Hier drei Links, gefunden in ein paar Sekunden:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 84654.html


https://www.welt.de/wissenschaft/weltra ... n-hat.html


https://web.de/magazine/wissen/darwin-t ... n-18614084

Gerdy
Senior- Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 11:00
PLZ: 2362
Wohnort: Wien

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Gerdy » Donnerstag 8. Juni 2017, 09:08

Typisch für Zufallsgläubige!

Auf googlen verweisen, aber nicht in der Lage mit EIGENEN Worten zu erklären, w i e die "Schöpfung" der Evolutions-Gläubigen zum "Leben aus dem Nichts", zustande kam.

Mama Google soll die Unwissenheit kaschieren, warum kopierst du nicht w i e der Zufall schöpfte? -
shame on you!

Benutzeravatar
Atheisius
Senior- Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 16:40
PLZ: 11111

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Atheisius » Donnerstag 8. Juni 2017, 09:18

Dachte ich es mir doch - Kreationisten sind Erkenntnisresistent :(


Schöpfung.jpg
Schöpfung.jpg (61.72 KiB) 3099 mal betrachtet

Gerdy
Senior- Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 11:00
PLZ: 2362
Wohnort: Wien

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Gerdy » Donnerstag 8. Juni 2017, 10:03

Ratlos, ha?

Ich helfe dir, so hat der Zufall auch dich erschaffen:

Bild

Benutzeravatar
Atheisius
Senior- Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 16:40
PLZ: 11111

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Atheisius » Donnerstag 8. Juni 2017, 10:09

Von "Zufall" sprechen nur erkenntnisresistente Kreationisten und sonstige "Schöpfungsgläubige" wenn sie gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse in Abrede stellen wollen.

Gerdy
Senior- Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 11:00
PLZ: 2362
Wohnort: Wien

Re: Alle erkennen Gott!?

Ungelesener Beitrag von Gerdy » Donnerstag 8. Juni 2017, 11:03

Atheisius hat geschrieben:
Donnerstag 8. Juni 2017, 10:09
Von "Zufall" sprechen nur erkenntnisresistente Kreationisten und sonstige "Schöpfungsgläubige" wenn sie gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse in Abrede stellen wollen.
WARUM nur stellst d u dich so unwissenschaftlich an und lieferst nichteinmal einen Hauch von WISSEN, nämlich wie d u und deine Vorgänger ins Dasein kamen - aber bitte nicht mit DNA kommen - sondern gehe zurück bis zum Anfang!

Ergänze (oder widerlege) doch: "Am Anfang s c h u f Gott..." mit deinen wissenschaftlichen Erkenntnissen - also los!

Oder bist du als Gefangener einer Dummkirche oder -sekte, aus dieser raus und dann im unbewiesenen Evolutions-BEGINN gelandet, der nur von grauer Theorie und Wunschdenken lebt?

Grab' nur ruhig weiter, auch das führt zum Ziel :P

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 72 Gäste