Ehe für Alle

Diskussionen rund um Glaubensfragen

Moderatoren: niels, Kirche und Religionen

Forumsregeln
Glaube und Religion im Eichsfeld Wiki:
Religion im Eichsfeld
Kategorie: Religion im Eichsfeld
Kirchen im Eichsfeld
Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Ehe für Alle

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Donnerstag 29. Juni 2017, 23:33

Ehe für Alle?

Welche Konsequenzen hat das?

Wie denkt ihr darüber, wie das grad alles abläuft?
Liebe Grüße von Ga-chen

Augustinus suchte nach Gott und grübelte und grübelte und ging an einen Strand. Dort traf er einen Jungen, der mit einem Löffel Wasser aus dem Meer auf den Strand goss. Auf die Frage, was er da mache, antwortete der Junge: "Ich löffel das Meer aus!" In dem Moment sprach Gott zu Augustinus: "Genau das machst du!"

Benutzeravatar
Atheisius
Senior- Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 16:40
PLZ: 11111

Re: Ehe für Alle

Ungelesener Beitrag von Atheisius » Freitag 30. Juni 2017, 08:17

Die traditionell katholischen Länder Europas wie Spanien, Frankreich usw. haben bereits die Öffnung der Ehe für Homosexuelle eingeführt. Nachteilige Konsequenzen hat das höchstens für Menschen mit einer Scheinmoral. Die werden sich dann empört geben.

Was sagt denn deine Heilige Bibel dazu? Sie ist doch Richtschnur deines Handelns obwohl schon zweitausend Jahre alter Staub auf ihr ruht.
……… mit dem Vorstoß von Merkel am Montagabend, als sie von ihrem klaren Nein zur Ehe für alle abrückte, hat sie Bewegung in das Leben der Zilms gebracht. Denn Merkel argumentierte, wenn das Jugendamt einem lesbischen Paar Pflegekinder anvertraue, könne der Staat nicht mit dem Kindeswohl gegen Adoptionen argumentieren…..
Jetzt wird Frau Merkel zur Hochzeit eingeladen :D http://www.msn.com/de-de/nachrichten/po ... spartandhp

Es ist geklärt:
Der Bundestag hat die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare beschlossen. Bei 623 abgegebenen Stimmen sprach sich eine Mehrheit von 393 der Abgeordneten für eine völlige rechtliche Gleichstellung homosexueller Paare aus. Damit können künftig auch gleichgeschlechtliche Paare heiraten.
http://www.sueddeutsche.de/politik/eil- ... -1.3567554

Warum ist es diskriminierend, dass Lesben und Schwule nicht heiraten dürfen?
Antwort: http://www.lsvd.de/politik/oeffnung-der-ehe.html

Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Ehe für Alle

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Freitag 30. Juni 2017, 12:45

Es ist tatsächlich durch....

Ehe ist keine geschaffene Rechtsordnung, sondern existierte vorher und resultiert aus der natürlichen Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervor gehen. Sie wurde zum Schutz des werdenden Lebens, als Keimzelle und Grundlage jeder Gesellschaft ina Grundgesetz aufgenommen. Und kann somit nicht einfach umgewidmet werden, dazu existiert kein Recht!

Ich habe kein Problem damit, wenn gleichgeschlechtliche Partnerschaften der Ehe gleichgestellt werden. Begriff und Institution Ehe sollte beibehalten werden, schließlich sind gleichgeschlechtliche Partnerschaften nicht fruchtbar. Das kann keine Gleichstellerei und Gleichmacherei ändern, es ist eine natürliche Gegebenheit und Voraussetzung allen Lebens.

Armes Deutschland...wer weiß, welche Folgen das noch hat, sowohl im sichtbaren, als auch im unsichtbaren Bereich. Bisher ist Deutschland noch gesegnet.....
Liebe Grüße von Ga-chen

Augustinus suchte nach Gott und grübelte und grübelte und ging an einen Strand. Dort traf er einen Jungen, der mit einem Löffel Wasser aus dem Meer auf den Strand goss. Auf die Frage, was er da mache, antwortete der Junge: "Ich löffel das Meer aus!" In dem Moment sprach Gott zu Augustinus: "Genau das machst du!"

Benutzeravatar
Atheisius
Senior- Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 16:40
PLZ: 11111

Re: Ehe für Alle

Ungelesener Beitrag von Atheisius » Freitag 30. Juni 2017, 18:07

Was ändert sich durch die Ehe für alle?

Der wesentliche noch bestehende Unterschied zwischen der Ehe und der eingetragenen Lebenspartnerschaft zeigt sich im Adoptionsrecht: Bislang darf nur einer von beiden Lebenspartnern ein fremdes Kind adoptieren; der zweite kann das Kind erst im Nachhinein als das eigene annehmen. "In der Praxis ist diese Sukzessivadoption mit deutlich mehr Aufwand verbunden", sagt Rechtsanwalt Markus Wehner aus der Kölner Kanzlei Hasselbach. In Zukunft können homosexuelle Paare von Beginn an gemeinsam ein Kind adoptieren. Bereits seit 2005 können Schwule und Lesben im Rahmen der Lebenspartnerschaft das leibliche Kind ihres Partners als eigenes annehmen.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/e ... -1.3567752

Müssen Schwule und Lesben jetzt noch mal zum Standesamt?

Das hängt davon ab, ob sie es bei ihrer eingetragenen Lebenspartnerschaft belassen oder sie diese zu einer Ehe aufwerten wollen. Wer heiraten möchte, muss noch mal zum Standesbeamten - ansonsten bleibt alles, wie es ist. Durch den Beschluss des Bundestages haben gleichgeschlechtliche Paare, die sich künftig das Ja-Wort geben wollen, allerdings keine Wahl zwischen einer eingetragenen Lebenspartnerschaft und der Ehe. Es gibt dann nur noch die Ehe - für alle.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/e ... -1.3567752

Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Ehe für Alle

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Samstag 1. Juli 2017, 22:21

Das mit der Adoption hätte auch anders geregelt werden können, ohne die natürliche Ehe aufzuweichen. In einem anderen Forum las ich, dass immer Toleranz gefordert wird, was ist mit der Toleranz der Ehe gegenüber....den Heteros gegenüber?

Ehe ist gedacht, um in geschütztem Rahmen Leben zeugen zu können, das ist bei homogenen Beziehungen nicht möglich.
Liebe Grüße von Ga-chen

Augustinus suchte nach Gott und grübelte und grübelte und ging an einen Strand. Dort traf er einen Jungen, der mit einem Löffel Wasser aus dem Meer auf den Strand goss. Auf die Frage, was er da mache, antwortete der Junge: "Ich löffel das Meer aus!" In dem Moment sprach Gott zu Augustinus: "Genau das machst du!"

Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Ehe für Alle

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Samstag 1. Juli 2017, 22:25

Liebe Grüße von Ga-chen

Augustinus suchte nach Gott und grübelte und grübelte und ging an einen Strand. Dort traf er einen Jungen, der mit einem Löffel Wasser aus dem Meer auf den Strand goss. Auf die Frage, was er da mache, antwortete der Junge: "Ich löffel das Meer aus!" In dem Moment sprach Gott zu Augustinus: "Genau das machst du!"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 47 Gäste