Atheistenbengel

Diskussionen rund um Glaubensfragen

Moderatoren: niels, Kirche und Religionen

Forumsregeln
Glaube und Religion im Eichsfeld Wiki:
Religion im Eichsfeld
Kategorie: Religion im Eichsfeld
Kirchen im Eichsfeld
Filinchen
häufiger Besucher
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 6. September 2017, 19:22
PLZ: 37115

Atheistenbengel

Ungelesener Beitrag von Filinchen » Sonntag 1. April 2018, 15:57

Atheistenbengel.jpg
Das Christentum ist eine Kopie des wesentlich älteren Mithras-Kultes, die Figur Jesus ist ein Plagiat. Jesus hat keinen einzigen Satz hinterlassen, während seine schreibenden Zeitgenossen ganze Bibliotheken damit füllten. Jesus ist eine literarische Figur wie Hamlet oder Odysseus. Das erste Evangelium wurde verfasst von Schriftstellern die Jesus nie gekannt haben.

Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 557
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Atheistenbengel

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Donnerstag 12. April 2018, 17:48

Das glaube ich nicht! Johannes war einer der Jünger Jesu, der Jünger, den Jesus liebte.

Matthäus und Petrus waren mit Jesus unterwegs, selbst wenn sie ihre Texte nicht schriftlich verfasst hatten. Im Orient war es üblich, Geschichten und Geschehnisse mündlich weiter zu geben.

War es Lukas, der von vielen Augenberichten-Zeugen schrieb, nach denen er sein Evangelium verfasste?

Paulus hingegen ist Jesus persönlich erschienen, wodurch sein Leben total umgekrempelt wurde. Auch bekam er von IHM neue Offenbarungen für die Heidenvölker, deren Apostel er wurde....
Liebe Grüße von Ga-chen

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 557
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Atheistenbengel

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Donnerstag 12. April 2018, 17:59

Hörte auf der Chor-Freizeit etwas interessantes. Die Pastorin, welche die Andachten hielt, sagte, eig. sei der Name Gottes JHWH unaussprechlich. Es sei wie ein Seufzen, wie Einatmen und Ausatmen....Ja - weh...dann würde ja jedes Lebewesen ständig den Namen Gottes im Munde führen.....wie bitter für die Atheisten 😉

Macht aber irgendwie Sinn, wenn die ganze Schöpfung Gott-Geatmet ist, entstand Leben doch dadurch, dass Gott seinen Geschöpfen seinen Atem einhauchte. Würde auch zu dem passen, was ich letztens hörte, dass die ganze Schrift Gott-Geatmet ist, was meist mit inspiriert übersetzt wurde...

Gott ist darin jederzeit zu finden und spricht uns durch sie an, indem Schriftstellen für uns durch den Hl. Geist"lebendig" werden.

Was allerdings vermutlich nicht bei Menschen geschieht, die eine religiöse Lehre verinnerlicht bekommen haben.....obwohl....Gott ist immer nich größer, er erreichte auch mich....trotz Zeugenlehre 😊 .....Dank sei Jesus 😊
Liebe Grüße von Ga-chen

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 66 Gäste