GrenzStein1743

Heimatforschung, Frühgeschichte, Historisches

Moderator: silvio

Grenz_Stein
neu im Eichsfeld-Forum
Beiträge: 2
Registriert: Montag 6. Juni 2011, 10:47
PLZ: 32756
Wohnort: Detmold

GrenzStein1743

Ungelesener Beitrag von Grenz_Stein » Montag 6. Juni 2011, 11:17

Hallo,
auf einer Reise durch das Eichsfeld sind mir Grenzsteine aufgefallen.
Die Steine stehen möglicherweise mit der Teilung des Eichsfeldes durch den Wiener Kongress 1815 in Zusammenhang.
Der betreffende Stein steht an der Landstrasse nördlich von Heiligenstadt zwischen den Orten Simerode und Weißenborn.
Der Stein enthält 3 Markierungen "KP" möglicherweise Königreich Preussen "1743" und ein unbekanntes Zeichen.
Das letzte Zeichen als Bild.
Frage was bedeutet dieses (umgedrehte Z) ?
Auch ist mir die Zahl 1743 nicht klar, handelt es sich um eine Jahreszahl oder um einen Zähler ?
Wer kennt sich damit aus ?
Vielen Dank und Grüsse
Werner
Dateianhänge
GS_1.jpg
GS_1.jpg (51.14 KiB) 15760 mal betrachtet

Grenz_Stein
neu im Eichsfeld-Forum
Beiträge: 2
Registriert: Montag 6. Juni 2011, 10:47
PLZ: 32756
Wohnort: Detmold

Re: GrenzStein1743

Ungelesener Beitrag von Grenz_Stein » Freitag 17. Juni 2011, 17:28

Hallo,
bei dem Zeichen handelt es sich vermutlich um das Zeichen einer Wolfsangel.
Dieses Zeichen wurde unter anderem von braunschweiger Fürstentümern als Grenzzeichen genutzt.
Das Fürstentum Grubenhagen grenzte an Thüringen und gehörte zu Braunschweig.
Anbei ein Beitrag aus dem Internet dazu.
http://www.hattorf-online.de/rotenberg/wolangel.htm
Der Eintrag "KP" steht für Preußen und wurde vermutlich nachträglich eingeschlagen.
Somit ist auch die Jahreszahl korrekt.
Gruss Werner

Horst_Grebing
neu im Eichsfeld-Forum
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 23:18
PLZ: 33790
voller Name: Horst Grebing

Re: GrenzStein1743

Ungelesener Beitrag von Horst_Grebing » Freitag 2. Oktober 2015, 23:32

Bei dem Zeichen handelt es sich um eine Wolfsangel ...

Rasenweg
seltener Besucher
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 22. Januar 2011, 23:41
PLZ: 27777
Wohnort: Ganderkesee

Re: GrenzStein1743

Ungelesener Beitrag von Rasenweg » Dienstag 6. Oktober 2015, 13:42

Wolfsangel ist richtig und steht im Zusammenhang mit Grenzsteinen aus dieser Zeit für "Wegesende".
Dies Zeichen findet man noch öfters in Forstämtern von Solling und Harz.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste