Am 24.10. um 18 Uhr vor der Kirche in Dingelstädt

Politik und Bürger in Dingelstädt

Moderatoren: niels, FENRIS, Politik und Gesellschaft

Forumsregeln
Dingelstädt im Eichsfeld Wiki
zeitvertreib
neu im Eichsfeld-Forum
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 21. Oktober 2011, 12:36
PLZ: 08150

Am 24.10. um 18 Uhr vor der Kirche in Dingelstädt

Ungelesener Beitrag von zeitvertreib » Freitag 21. Oktober 2011, 12:40

Da ist wieder Demo wegen LSR. Geht da wer von euch hin oder war schon mal wer da?

Hupi
seltener Besucher
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 12:21
PLZ: 37351

Re: Am 24.10. um 18 Uhr vor der Kirche in Dingelstädt

Ungelesener Beitrag von Hupi » Samstag 22. Oktober 2011, 13:50

Ja, ich bin auf jeden Fall wieder dabei. Dieses Thema ist noch lange nicht vom Tisch, denn es sind zu viele Punkte noch ungeklärt! Auch wenn sich sicherlich einige Herrschaften wünschten, dass endlich Gras über die Sache wächst.

Benutzeravatar
niels
Site Admin
Beiträge: 2249
Registriert: Freitag 22. März 2002, 16:15
PLZ: 37075
voller Name: Niels Dettenbach
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Am 24.10. um 18 Uhr vor der Kirche in Dingelstädt

Ungelesener Beitrag von niels » Samstag 22. Oktober 2011, 14:33

Welche Punkte sind denn aus der Sicht der Betreffenden noch offen? Nach den letzten Debatten klang es ja so, als hätten sich alle Kritikpunkte "gelöst"?

Hupi
seltener Besucher
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 12:21
PLZ: 37351

Re: Am 24.10. um 18 Uhr vor der Kirche in Dingelstädt

Ungelesener Beitrag von Hupi » Samstag 22. Oktober 2011, 18:20

Nein, da ist noch lange nichts gelöst. Aktuell hat der Landkreis mit der LSR eine Vereinbarung getroffen, dass binnen der nächsten 9 Monaten versuchsweise eine Biofilteranlage installiert wird. Diese soll den Geruch und den Gesamtkohlenstoff reduzieren. In wie weit diese wirksam ist, weiß eigentlich keiner, und auch die Dioxin-Problematik steht noch im Raum. Ungeklärt ist weiterhin, was die letzte Abgasmessung gebracht hat - hierüber herrscht immer noch das große Schweigen im Walde. Transparenz ist anders - da nützt auch ein 40seitiger Sachstandsbericht und eine ganzseitige Erklärung der LSR in einem Anzeigenblatt nichts. Noch dazu wenn diese von Anwaltsnamen und -titeln nur so strotzt.

Zumindest stellt das nun mit der Filtertechnik betrautet Institut fest, dass die Anlage aktuell (nach einer Justierung und diversen Reparaturen an der bestehenden Filterung) nur unter GÜNSTIGSTEN Bedingungen die zulässige Höchstgrenze an Gesamtkohlenstoffverbindungen gerade so erreicht. Das heißt meiner Meinung nach im Umkehrschluss, dass Emmissionsgrenzen in der Vergangenheit überschritten wurden. Permanent.

Wie allgemein bekannt ist, ist das Thema schon jahrelang bekannt. Jetzt soll ein Filter rangebaut werden und über die Vergangenheit ein Schwamm rüber. Nach meinem Rechtsempfinden gehören die offensichtlichen Versäumnisse der Behörden und des Anlagenbetreibers lückenlos aufgeklärt. Dafür muss endlich jemand die Verantwortung übernehmen. Oder wie seht Ihr das?

Alex

Benutzeravatar
niels
Site Admin
Beiträge: 2249
Registriert: Freitag 22. März 2002, 16:15
PLZ: 37075
voller Name: Niels Dettenbach
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Am 24.10. um 18 Uhr vor der Kirche in Dingelstädt

Ungelesener Beitrag von niels » Samstag 22. Oktober 2011, 18:48

ahh, ok.

Das klingt einleuchtend.

Gibt es irgendwo eine Sammlung der ganzen Veröffentlichungen und Berichte oder kann die - soweit zulässig - jemand mal in Kopie (gern auch hier) bereitstellen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste