"Wittenborn im Eichsfeldischen"?

Das Forum für Stammbäume, Recherchen nach Familien, Ahnenlinien und Vorfahren

Moderatoren: Gödeke, Dr. Alfons Grunenberg, Uwe Stadolka

Forumsregeln
Ahnenforschung im Eichsfeld Wiki:
Ahnenforschung im Eichsfeld
Familiennamen im Eichsfeld
Orte im Eichsfeld
Kirchenbücher im Wiki - Verzeichnis der Kirchenbücher
Dateien bereitstellen / suchen

Bitte treffende Thementitel verwenden - z.B. mit Familiennamen und/oder Orten! Dies erleichtert anderen die Suche und erhöht Ihre Chancen auf Antwort.
kape
neu im Eichsfeld-Forum
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 08:37
PLZ: 35039

"Wittenborn im Eichsfeldischen"?

Ungelesener Beitrag von kape » Freitag 19. Oktober 2018, 08:52

Hallo zusammen,

ich bin in einem Kirchenbuch als Herkunftsort eines wahrscheinlichen Vorfahren von mir auf "Wittenborn im Eichsfeldischen" gestoßen. Der Eintrag ist aus dem Jahr 1756. Gefunden habe ich bisher "Weißenborn" und eine Wüstung "Wetenborn" (das ist allerdings wohl eher sehr am Rande des Eichsfeld und war meinen bisherigen Recherchen damals bereits wüst). Wurde vielleicht "Weißenborn" damals "Wittenborn" gesprochen / geschrieben? Oder hat jemand einen Hinweis, eine Idee oder oder?

Viele Grüße

Kape

Born
häufiger Besucher
Beiträge: 90
Registriert: Donnerstag 19. Dezember 2002, 17:59
Wohnort: Kallmerode
Kontaktdaten:

Re: "Wittenborn im Eichsfeldischen"?

Ungelesener Beitrag von Born » Freitag 19. Oktober 2018, 16:24

Hallo Kape,
heute würde man im obereichsfeldischen Dialekt "Wissenborn" dazu sagen. Im Untereichsfeld ist der Dialekt etwas anders; Wittenborn könnte da aber durchaus passen.

Viele Grüße,
M. Born

kape
neu im Eichsfeld-Forum
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 08:37
PLZ: 35039

Re: "Wittenborn im Eichsfeldischen"?

Ungelesener Beitrag von kape » Samstag 20. Oktober 2018, 10:49

Hallo,

vielen Dank. Dann ist "Weißenborn" nicht ganz abwegig. Dann schaue ich mal, ob aus der Zeit noch Kirchenbücher existieren und wo die sich befinden.

---

Der Familienname ist "Voigt / Vogt / Vogd" - hatte ich oben nicht geschrieben. Falls der FN jemandem schon bei eigenen Recherchen in Weißenborn begegnet ist, freue ich mich über Hinweise. Sofern es nicht zwei Johann Thomas Voigts (kath.) gab, starb "meiner" 1792 in Hadmersleben im Alter von 80 Jahren. Dort hat er das erste Mal im Dezember 1741 geheiratet. "Wittenborn aus dem Eichsfeldischen" wird bei einer späteren Hochzeit 1756 genannt. Bei der ersten Hochzeit steht nur "aus dem Eichsfeld".

---

Bei der Durchsicht der kath. KB aus Hadmersleben sind mir immer mal Einträge für Personen aus dem Eichsfeld begegnet. Die würde ich - soweit ich das entziffern und regional korrekt verorten kann, also ohne Anspruch auf Vollständigkeit - hier mal in den kommenden Tagen separat posten. Vielleicht nutzt es ja jemandem.

Viele Grüße

Kape

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 101 Gäste