„postfaktisch“?

politisches im und aus dem Eichsfeld, Thüringen, Deutschland und EU

Moderatoren: niels, FENRIS, Politik und Gesellschaft

Forumsregeln
Politik im Eichsfeld Wiki:
Politik im Eichsfeld
Kategorie: Politik im Eichsfeld
Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 2609
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

„postfaktisch“?

Ungelesener Beitragvon Christel » Mittwoch 8. Februar 2017, 16:39

Das Wort des Wort des Jahres 2016 heißt „postfaktisch“.

Seitdem kam mir das Wort „postfaktisch“ immer wieder in den Sinn.
Ich selbst hab dem zuerst voll zugestimmt.
Dann kamen mir Zweifel, ob „wir“ vorher wirklich faktenorientierter waren, sodass man von „postfaktisch“ sprechen kann. Ich denke, Fakten sind meist sehr vielfältig. Welche Fakten wir auswählen, wir gelten lassen…, das hat auch immer mit unseren Gefühlen zutun, mit unseren Ängsten und unseren Hoffnungen.

Hier ein paar zufällig ausgewählte Links zum Thema:

Online-Enzyklopädie für Psychologie und Pädagogik
Quelle: http://lexikon.stangl.eu/18572/postfaktisch/
© Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik

https://de.wikipedia.org/wiki/Postfaktische_Politik

Wie funktioniert „postfaktisch“?
http://www.professorenforum.de/biblioth ... tfaktisch/

Das Wort des Jahres ist "falsch"
http://www.zeit.de/kultur/2016-12/postf ... ill-lepore

Benutzeravatar
niels
Site Admin
Beiträge: 2244
Registriert: Freitag 22. März 2002, 16:15
PLZ: 37075
voller Name: Niels Dettenbach
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: „postfaktisch“?

Ungelesener Beitragvon niels » Donnerstag 16. Februar 2017, 10:28

Der "Postfaktivismus" wurde durch die zunehmende Ideologisierung im Staatswesen über Jahrzehnte sukzessive gezüchtet / ausgeweitet und durch die angehende Informationsgesellschaft sinken die Barrieren für einzelne Menschen, an Informationen zu gelangen und Falschinformationen zu erkennen (auch wenn es für viele auf den ersten Blick / "gefühlt" gegenteilig aussieht).
Niels.

(Eichsfeld-Foren Admin)
Eichsfeld WiKi - WiKi für das Eichsfeld
EIC-Search - Suchportal für das Eichsfeld
---
http://www.syndicat.com
---
Kryptoinfo - GPG/PGP public key:
ID 651CA20D - https://syndicat.com/pub_key.asc
Key fingerprint = 55E0 4DCD B04C 4A49 1586 88AE 54DC 4465 651C A20D
---

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 2609
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: „postfaktisch“?

Ungelesener Beitragvon Christel » Dienstag 21. Februar 2017, 21:57

1)
Leistungssituationen werden maßgeblich durch unser emotionales Erleben beeinflusst.
http://de.in-mind.org/article/wie-man-s ... lernerfolg

2) Auch sonst, wer Menschen ansprechen will, ist erfolgreicher, wenn er auch ihre Emotionen anspricht.

3) Und dann gibt es ja noch die Emotionen, die in jedem Menschen selbst stecken.
Wenn Menschen andere Menschen herabsetzen, dann hat das oft gar nichts mit den anderen Menschen zu tun, obwohl es so begründet wird („scheinfaktisch“?). Vielmehr hat es etwas mit dem Selbstwertgefühl zu tun, welches auf Kosten anderer aufpoliert wird.

4) Es gibt auch Menschen mit begrenzter Weltsicht. Die sind nicht emotional, die haben ein dermaßen festgelegtes Weltbild, dass sie völlig faktenresistent sind.

Wir Menschen sind keine Computer und das ist gut so.


Zurück zu „Politik und Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste