Islamisierung Deutschlands

politisches im und aus dem Eichsfeld, Thüringen, Deutschland und EU

Moderatoren: niels, FENRIS, Politik und Gesellschaft

Forumsregeln
Politik im Eichsfeld Wiki:
Politik im Eichsfeld
Kategorie: Politik im Eichsfeld
Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Islamisierung Deutschlands

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Montag 1. Januar 2018, 22:26

Liebe Grüße von Ga-chen

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3202
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: Islamisierung Deutschlands

Ungelesener Beitrag von Christel » Samstag 6. Januar 2018, 20:29

Andere Fragen:
Bringen Dir die Informationen dort etwas?
Fühlst Du Dich dadurch umfassend und ausgewogen informiert?
Was hältst Du von solchen Schlagwörtern?
Asylmissbrauch, Asylterror, Bevölkerungsaustausch, Finanzen, Gutmenschen, Integration, Islamisierung, News, Politikerlügen, Rechtsbeugung, Staatsversagen, Tagesschau, Totalitarismus, Umvolkung, Verdrängungskultur, Vertuschung, Widerstand
Wie ordnest Du diese Behauptung ein?
Die Medienlandschaft ist in Europa unterwandert durch sogenannte „linke öko Medien“, die oft bewusst wichtige Meldungen unterdrücken, oder aber so verändern, dass sie nicht mehr der Wahrheit enstprechen. Früher nannte man sowas Propaganda. Wer eine Kostprobe möchte, sollte um 20:00 Uhr die Tagesschau auf ARD ansehen. http://www.truth24.net/about_us/
Glaubst Du, dass diese Behauptung über die Tagesschau der ARD zutreffend ist?
Wer von „linke öko Medien“ spricht, ordnet der sich nicht selbst auf der Gegenposition ein, also rechts?
Wir berichten die Wahrheit,
http://www.truth24.net/about_us/
Beide Behauptungen stehen auf der Seite http://www.truth24.net/about_us/ unter „über uns“.

Leider bietet mir diese Art der „vergleichenden Werbung“, die suggeriert , dies sind die Falschen, wir sind die Wahren, keinerlei Informationen darüber, mit wem ich es zu tun habe.
„Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.“ Dietrich Bonhoeffer (Widerstand und Ergebung)

Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Islamisierung Deutschlands

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Freitag 2. Februar 2018, 16:27

Dankeschön!
Liebe Grüße von Ga-chen

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3202
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: Islamisierung Deutschlands

Ungelesener Beitrag von Christel » Samstag 3. Februar 2018, 11:22

Sie sind Schriftsteller, Politiker und Wissenschaftler. Sie haben unterschiedliche Hintergrunde, sind christlich und säkular. Sie verfolgen unterschiedliche Ziele. Sie geben sich als aufgeklärt und religiös tolerant. Sie berufen sich auf die Ideale der Aufklärung.

Als Bürger wenden sie sich gegen andere Bürger, gegen Bürger, die vor dem Gesetz gleich sind. Sie wollen zeigen, dass diese Anderen, „der ihnen zugestandenen gesetzlichen und gesellschaftlichen Position nicht wert“ sind. (Seite 13)
Sie bestreiten ihnen „jeder Teilhabe an den Rechten von Rationalismus, Humanismus und Universalismus". (Seite 18)

„Natürlich wollte die neue Bewegung nicht als eine erscheinen, die alte Ideologien aufwärmte oder veraltete Ziele verfolgte, ganz im Gegenteil. Sie wollte beweisen, daß sie als Reaktion auf eine neu entstandene Situation hervorgerufen worden war, daß sie entsprechend der neuen Situation neu dachte. Die Vertreter der neuen Bewegung wiesen den Vorwurf zurück, daß sie nur vergangenen Judenhaß fortführten.“ (Seite 13)

Quelle: Jacob Katz, Vom Vorurteil bis zur Vernichtung : der Antisemitismus 1700-1933, Berlin . Union Verlag, 1990, ISBN 3-372-00379-9
„Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.“ Dietrich Bonhoeffer (Widerstand und Ergebung)

Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Islamisierung Deutschlands

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Mittwoch 7. Februar 2018, 17:30

Bin eben zufällig auf ein Video gestoßen, in dem es um Islam,an deutschen Schulen geht....finde es leider nicht wieder, wollte es mir eig. speichern.
Jedenfalls sagte darin, ein Moslem: Deutschland ist das islamischste Land, das ich kenne. Nirgendwo mann ich meinen Glauben so gut leben wie hier!
....krasss.....
Liebe Grüße von Ga-chen

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3202
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: Islamisierung Deutschlands

Ungelesener Beitrag von Christel » Sonntag 11. Februar 2018, 15:25

Schluss mit „Fake-News“: AfD macht bald eigene Nachrichten
http://www.truth24.net/schluss-mit-fake ... chrichten/
Wenn Medien nicht unabhängig sind, sondern Partei gesteuert sind…
Wenn eine Partei bestimmt, was „Wahrheit“ und was „Fake News“ sind…
Wenn eine Partei tatsächlich die Macht hat, alles was sie als „Fake News“ definiert abzuschalten…

Wenn über eine sichtbare soziale Gruppe nur Negativschlagzeilen verbreitet werden…
Wenn positive Alltagserfahrungen mit dieser Gruppe als Beschwichtigung… beiseitegeschoben werden…
Wenn Menschen, die es wagen über solch positive Erfahrungen zu berichten, diskreditiert werden…

Früher wurde vor der „Verjudung Deutschlands“ und vor der „jüdischen Weltherrschaft“ gewarnt…
Früher? Nicht nur früher… - und heute... ?

Früher vermischten sich „christliche“, d.h. religiöse Vorurteile mit antisemitischen, rassistischen…
Christen und Säkulare (die die die Religion abgelegt hatten) liefen gemeinsam… - nur früher?
„Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.“ Dietrich Bonhoeffer (Widerstand und Ergebung)

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3202
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: Islamisierung Deutschlands

Ungelesener Beitrag von Christel » Sonntag 11. Februar 2018, 16:09

Ga-chen hat geschrieben:
Mittwoch 7. Februar 2018, 17:30
Nirgendwo mann ich meinen Glauben so gut leben wie hier!
....krasss.....
Wieso krass?
Gesetzt dem Fall, der deutsche Staat verstünde sich ausdrücklich als „christlich“, dann wäre das Christentum die privilegierte Religion und Weltanschauung. Der deutsche Staat versteht sich aber ausdrücklich als neutral:
Neutralitätsgebot

Laut Bundesverfassungsgericht muss der Staat "Heimstatt aller Bürger" sein - unabhängig von ihrem religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnis. Der Staat darf sich daher selbst nicht mit einem bestimmten religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnis identifizieren. Er muss vielmehr allen Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften neutral und tolerant gegenüberstehen. https://www.bmi.bund.de/DE/themen/gesel ... -node.html
Daher kann ein Muslim seinen Glauben hier genauso gut ausleben wie Du.

Nun gibt es ja tatsächlich bezüglich Radikalisierung und Islamismus Probleme. Das bezieht sich aber nicht nur auf Zugewanderte (hier gibt es genauso tolerante und völlig unkomplizierte Menschen), andererseits gibt es auch deutsche radikale Muslime… - Hier muss sich der Staat drum kümmern.
Und religiöser Extremismus ist nicht das einzige Problem Deutschlands.

Außerdem, es gibt hier inzwischen aber auch Menschen, die sehen in der Religion das Problem.
Und sie unterscheiden nicht! Für diese Menschen ist die Religion, insbesondere der Monotheismus das Problem. Sie unterscheiden nicht zwischen Juden, Muslime und Christen. Sie träumen von einer religionsfreien Gesellschaft.
Möglicherweise sagt irgendwann kein Muslim mehr „Nirgendwo kann ich meinen Glauben so gut leben wie hier!“ Aber Du wirst das dann möglicherweise auch nicht mehr sagen können.

So ist es jetzt und das ist gut so:
Jeder kann sich frei zu einer Religion bekennen und einer Religionsgemeinschaft beitreten. Jeder ist aber auch frei, sich zu keiner Religion zu bekennen, aus einer Religionsgemeinschaft auszutreten oder in eine andere überzuwechseln.
https://www.bmi.bund.de/DE/themen/gesel ... -node.html
„Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.“ Dietrich Bonhoeffer (Widerstand und Ergebung)

Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Islamisierung Deutschlands

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Montag 12. Februar 2018, 03:48

Oh, Christel, da hast du nicht genau gelesen.....das sagte nicht ich von mir, das sagte der Moslem.....drum fand ich es ja so krass....
Liebe Grüße von Ga-chen

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3202
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: Islamisierung Deutschlands

Ungelesener Beitrag von Christel » Freitag 16. Februar 2018, 22:26

Ich habe richtig gelesen und verstanden!
Ich habe nur beim Zitieren nicht aufgepasst. - Ich bitte um Verzeihung! :oops:

Es hätte so aussehen müssen:
Ga-chen hat geschrieben:
Mittwoch 7. Februar 2018, 17:30
Nirgendwo mann ich meinen Glauben so gut leben wie hier!
....krasss.....
„Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.“ Dietrich Bonhoeffer (Widerstand und Ergebung)

Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Islamisierung Deutschlands

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Donnerstag 22. Februar 2018, 22:55

😊💕
Liebe Grüße von Ga-chen

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

kabusmercedes
seltener Besucher
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 5. April 2018, 15:42
PLZ: 87789

Re: Islamisierung Deutschlands

Ungelesener Beitrag von kabusmercedes » Donnerstag 19. April 2018, 10:46

Ich wäre bei solchen Seiten auch vorsichtig, ich finde man muss sich selbst eine Meinung bilden. Zur Information würde ich versuchen möglichst objektive Nachrichten zu lesen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste