Warnung nicht nur an alle Eichsfelder

politisches im und aus dem Eichsfeld, Thüringen, Deutschland und EU

Moderatoren: niels, FENRIS, Politik und Gesellschaft

Forumsregeln
Politik im Eichsfeld Wiki:
Politik im Eichsfeld
Kategorie: Politik im Eichsfeld
Benutzeravatar
Atheisius
Senior- Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 16:40
PLZ: 11111

Warnung nicht nur an alle Eichsfelder

Ungelesener Beitrag von Atheisius » Donnerstag 12. Mai 2016, 10:11

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), das Verbraucherinnen und Verbrauchern rät, rät strenge Hygienemaßnahmen bei der Verarbeitung von Schweinefleisch einzuhalten.
Fleisch soll lange genug gekocht oder gebraten werden. Auf den Verzehr von Rohwürsten wie Mettwurst (Feldgieker) und Mett (Gehacktes) soll gänzlich verzichtet werden.

Damit dürften wohl viele Eichsfelder auf ihr geliebtes Gehacktesbrötchen mit Zwiebelringen und ihren Feldgieker verzichten müssen.

Bisher gibt es keine routinemäßige Untersuchung der geschlachteten Schweine auf Erkrankung mit Hepatitis E.

Eine Untersuchung hat aber ergeben, dass drei von hundert geschlachteten Schweinen an Hepatitis E erkrankt sind. Ärzte melden in Deutschland immer mehr Fälle von Hepatitis E: Im Jahr 2015 waren es 1.267 infizierte Personen, knapp doppelt so viele wie im Vorjahr und dreimal so viele wie 2013.
Die Bundesregierung bleibt trotz der alarmierenden Zahlen tatenlos und wälzt das Risiko auf das Schlachthofpersonal und die Verbraucher ab, schwere Erkrankungen bis hin zu Todesfällen sind die Folge.

Tipp: Die SWR-Fernsehsendung "odysso" berichtet am heutigen Donnerstag, den 12. Mai 2016 ab 22 Uhr ausführlich zu Hepatitis E in Lebensmitteln.

http://www.eichsfelder-nachrichten.de/n ... tNr=190583

Benutzeravatar
Atheisius
Senior- Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 16:40
PLZ: 11111

Re: Warnung nicht nur an alle Eichsfelder

Ungelesener Beitrag von Atheisius » Freitag 13. Mai 2016, 19:37

Hepatitis E das klingt gefährlich. Doch wie problematisch ist das Virus wirklich? Und wie lässt sich eine Infektion vermeiden?
Die Apotheken-Umschau bringt Antwort:
http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehr ... 17333.html

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 47 Gäste