Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

politisches im und aus dem Eichsfeld, Thüringen, Deutschland und EU

Moderatoren: niels, FENRIS, Politik und Gesellschaft

Forumsregeln
Politik im Eichsfeld Wiki:
Politik im Eichsfeld
Kategorie: Politik im Eichsfeld
Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von Familienname B. »

Möchte hier ganz sicher niemanden zu nahe treten oder gar beleidigen - das mal gleich voran.
Zum einlaufen ein paar Fakten
> Seit dem 09.Nov. 1918 befindet sich unser Land bekanntlich im Handelsrecht. Bedeutet raus aus dem Hoheits - Saatliches Recht.
Handelsrecht definiert sich u.a. aus :
Geschäftsbedingenen
Antragstellung
Haftung.
Ist ja auch für jeden ersichtlich, der vom Geschäftsführer (im Briefkopf) einer im Eichsfeld sehr bekannten Firma Post bekommt -
(unter der Umsatzsteueridentifikationsnummer -gibt es laut Wikepedia UND ANDEREN ausschließlich für Firmen- DE186226472),
die ja jeden irgendwie etwas angeht...
Nun ja es ist doch so, das egal welches Farbspiel gerade läuft -
es doch immer gegen uns eingestellt ist .Sie vertreten gewiß nicht unsere Intreressen.
Alle sogenannten Parteien (juristisch "nicht rechtsfähige Vereine") arbeiten ausnahmslos gegen uns!
Warum? Ein kleines zum nachdenken anregendes Beispiel :
Als ich in der Uni Klinik GÖ lag, traf ich durch reinen Zufall im Weggehen (Entlassung) die ältere Frau Wertheim - geistig top die Dame! Sie sagte mir das sich sich gut daran erinnern könne das der sogenannte "Steuerzahlertag" Ende März eines Jahres war ... und heute? ?

Wenn
wenn diese Politdarsteller (gleich welchen Farbspiels) wirklich etwas für UNS - den Souverän - getan hätten wären wir sicher 2018 nicht am Steuerzahlergedenktag 18.Juli angekommen.
Aber erst wenn es dann im November soweit ist, wird dann endlich auch die letzte Hausfrau im Eichsfeld etwas ahnen 8O
Was ist denn aus des Volkes Willen geworden?
Geht es WIRKLICH noch irgendwie danach?
Siehe u.v.a. :
-Energiewende
-Gas weiterhin über die Ukraine kaufen, trotz enormer Transitgebühren (das Jahr über bekommt dieses Land VON ALLEN ca. 30 Mrd. eu Durchleitungsgebühren, eine große Volkswirtschaftliche Einnahme in diesen sehr koruppten Land)
-Asylforderer
-Eurokraten die nicht demokratisch gewählt werden (Begründung dauert an dieser Stelle zu lang)
>Besatzer siehe: GG Artikel 120 NIE geändert: geltend! !! Gültige Gesetze & im Namen des deutschen Volkes ...gibt´s halt nur im staatlichen Recht :D
- Feindstaatenklausel - gegen den Außenminister Schwesterwelle lief eine Medienkampagne ungeahnten Außmaßes an, als er in der UNO diese Klausel definitiv getrichen haben wollte ...
>>Möchtegern Politdarsteller mit vielen Nebenpöstchen und heftigen Pensionen gegenüber denen die an der Basis auch für sie arbeiten
u.v.a. mehr.
Volkswille unblutig durchsetzen sollte doch wohl etwa so sein:
Das Parlament besteht aus Volksvertretern beispielsweise Fabrikarbeitern, Krankenschwestern, Fernfahrern,Bauern, Altenpflegerinnen,KLEINEN Selbständigen u.ä. .
Dort werden Gesetze erdacht, abgestimmt und für rechtens befunden. Zur Verkündigung und späteren Durchsetzung dieser Volksgesetze gibt es eine Serviceabteilung. Diese wird dahier Regierung genannt.
>>> Und genau das ist der unblutige Teil einer dringenden Veränderung in der Bundesrepublik
of Germany
de Allemagne.
(Übersetzungen bilden und warum sollen sich ausgerechnet die Allierten zurückhalten :lol:
siehe Dresden :( )
Ansonsten gilt ja wohl:
Das auszurottende Volk ist solange ruhig und wehrlos zu halten bis die Ausrottung vollendet ist.
Ich muß sagen:
die Machtelite gibt hier und an entscheidenen Stellen wirklich alles , zieht alle nur erdenklichen Register und Schlauheiten, manipuliert durch die "Qualitätsmedien" und andere Gefolgschaften wie die Kirchen um das wahre Handeln zu vernebeln. Schlafschafe wollen ihre Ruhe, satt essen & trinken...
Mein Fazit:
Wer zur Wahl geht ist nur zu faul zum denken!
Mit Eichsfelder Gruß

Postskriptum

Übrigens...
Revolution
ist nicht das was die meisten Menschen denken.
Revolution
ist wenn du den Fernseher ausschaltest und anfängst dich zu bilden
und selbst zu denken!

Hoffe das Nils das auch vollständig veröffentlicht, glaube aber an seine Liberalität.
Die Schrift sollte etwas größer sein weil ich kleines - trotz dicker Brille - schlecht seh.

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von Familienname B. »

Nachtrag

AfD > 1.12 h
Bringen Wahlen etwas ? "...zwischen Pest und Colera" sage ich als Basisarbeiter, der Proof Mausfeld kann es akademisch ausdrücken : 1.14 h
Scheinbar kennt er sich auch bestens mit den Rechten einer natürlichen Person (Capitis deminutio minima) aus :wink:
und wird über die Zukunft und das wirklich machbare gefragt: 1.39 h.

https://www.youtube.com/watch?v=OwRNpeWj5Cs

Warum
so frage ich, wird den dieser Wissende nicht Bundespräsident unseres deutschen Volkes? (und nicht der Grüßaugust der Machtelite!)
Er wäre in der Lage uns friedlich zu einen, Brücken zu bauen, neue Gedankengänge für eine Radikaldemokratie als Werkzeug auszuarbeiten, das Zentrum der Macht zu bennenen und mit an einer guten Zukunft für unser Volk aktiv tätig zu werden.
>>> Was sagst du denn dazu Nils?

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von Familienname B. »

Jetzt wird der mächtigste Posten ausgekungelt - alles natürlich völlig demokratisch 8O

:https://deutsch.rt.com/europa/88998-doc ... gn=firefox

Politiker
können oft keine Faust ballen
weil sie ihre Finger überall drin haben.

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3415
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von Christel »

"Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?"
Ja!
Es hat sich schon mal was durch Wahlen verändert:
Die Chronologie der nationalsozialistischen Machtergreifung beschreibt den historischen Prozess, durch den es der nationalsozialistischen Bewegung unter ihrem Führer Adolf Hitler in den Jahren 1930 bis 1934 gelang, die Weimarer Republik mit rechtsstaatlichen Mitteln zu beseitigen und eine Diktatur zu errichten.https://de.wikipedia.org/wiki/Chronolog ... ergreifung

Ich gehe immer zur Wahl, damit das nicht noch mal passiert.

Übrigens, wenn ich mir die Welt so anschaue und vergleiche, dann leben wir doch im Paradies.
Merken wir das überhaupt?
„Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.“ Dietrich Bonhoeffer (Widerstand und Ergebung)

Benutzeravatar
emery
häufiger Besucher
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 2. Februar 2017, 17:51
PLZ: 37xxx

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von emery »

Familienname B. hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 22:29
Ist ja auch für jeden ersichtlich, der vom Geschäftsführer (im Briefkopf) einer im Eichsfeld sehr bekannten Firma Post bekommt - (unter der Umsatzsteueridentifikationsnummer -gibt es laut Wikepedia UND ANDEREN ausschließlich für Firmen- DE186226472), die ja jeden irgendwie etwas angeht...
LOL, hatte ich gar nicht mitbekommen, dass Körperschaften öffentlichen Rechts mit der Änderung des UStGs in 2016 Unternehmer geworden sind. Was übrigens auch für die Regligionsgemeinschaften gilt. Wenn ich also 1 € für eine Opferkerze in den Stock werfe und für den Erfolg meines Unternehmens bete, dann kann ich den Umsatzsteueranteil als Vorsteuer absetzen. Hihi.

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von Familienname B. »

Ja - da kannste auch mal die offizielle Seite des Bundestages im Netz besuchen... auch die haben- bei genauer Betrachtung - eine UmsatzsteuerID Nummer - nanu? 8O Noch ´ne Firma?

Benutzeravatar
emery
häufiger Besucher
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 2. Februar 2017, 17:51
PLZ: 37xxx

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von emery »

Familienname B. hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 15:07
die offizielle Seite des Bundestages
Was ist an offiziell hervorhebenswert?

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von Familienname B. »

Ei horrsche mal:
wenn ein "Parlament" (in Anführungszeichen emery!) auf seiner offiziellen Internetseite angibt eine Firma zu sein - findest du das nicht makaber?

Benutzeravatar
emery
häufiger Besucher
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 2. Februar 2017, 17:51
PLZ: 37xxx

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von emery »

Familienname B. hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 18:00
"Parlament" (in Anführungszeichen emery!)
Wieso, das Wort beschreibt doch ziemich exakt, was sie tun.
auf seiner offiziellen Internetseite
Ahhh, du willst den Unterschied zur inoffiziellen Seite des Bundestags im Darknet betonen. Wo sie ungehemmt ihren Bilderberg-Phantasien nachgehen. Verstehe. :)

Benutzeravatar
emery
häufiger Besucher
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 2. Februar 2017, 17:51
PLZ: 37xxx

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von emery »

Familienname B. hat geschrieben:
Sonntag 10. März 2019, 13:50
Warum so frage ich, wird den dieser Wissende nicht Bundespräsident unseres deutschen Volkes?
Wahrscheinlich aus der weisen Einsicht heraus, dass dieses Amt besser durch einen Fabrikarbeiter, eine Krankenschwester, einen Fernfahrern, einen Bauern oder eine Altenpflegerin bekleidet wird?

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von Familienname B. »

Emery - aus welchen Zusammenhang du auch immer meine Zeile rauspickst -
was soll das?
Ich glaub da ist ein Zyniker am Werk... oder gar selbst ein Politdarsteller :?:

....Und vergiß mal die Nazikeule nicht! :!:

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von Familienname B. »

Superkurzinfo Thüringen Wahl 2019

Artikel 75 Absatz 3 der Verfassung des Freistaats Thüringen:
"Der Ministerpräsident und auf sein Ersuchen die Minister sind verpflichtet, die Geschäfte bis zum Amtsantritt ihrer Nachfolger fortzuführen."

>>Kann ja auch mal JAHRE dauern... :!:

ein Schelm, der böses dabei denkt.


Vor einer Neuwahl fürchten sich die Alt/Block/System Parteien-
wesentlich mehr als der Teufel vor dem Weihwasser 8O

>Warum?
Det wees ick och nich :lol:


Es ist beruhigend zu wissen, das die die uns regieren, eigentlich gar kein Volk brauchen.

Dieter Hildebrand.

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von Familienname B. »

Ministerpräsidentenwahl in Thüringen

Es war ein den parlamentarischen Regeln entsprechender demokratischer Vorgang, Kemmerlich wurde gewählt. Er hatte die Mehrheit im Parlament, sonst hätte man ihn nicht vereidigen können. Alle wirklichen Demokraten hätten ihn unterstützen müssen und zwar alle Parteien.
Rammelow und seine (ich halt mich hier stark zurück) Parteigenossin waren unfähig dem Wahlsieger anständig und fair zu gratulieren.
Die Gottgleiche Diktatorin orderte von Schwarzafrika aus Neuwahlen an.
Der Staatsfunk schoß aus allen Rohren skrupel- und hemmungslos mit Haß und Hetze gegen diese demokratische Entscheidung.
Fraktionszwang + Kadavergehorsam gegenüber den Parteivorsitzenden?
Sind sie nicht ausschließlich dem deutschen Volk verantwortlich und verpflichtet? Und ihrem Gewissen - falls noch vorhanden?
Wählerauftrag ?
Oder wird uns hier in der BRD die Demokratie nur schauspielernd vorgeführt?
50 Busse mit Menschen von überall kamen nach Erfurt um für die Demokratie zu demonstrieren...
Der schwärzeste alle Landräte in Thüringen sprach im Morgenmagazin positiv über die Zusammenarbeit mit den roten Landeschef...
Lieberknecht sollte Kurzzeitpräsidentin werden, ist aber nicht im Landtag...
Jetzt wird gekungelt und gemauschelt was das Zeug hält.
Wer geht jetzt noch zur Wahl? Und glaubt er dann auch gleichzeitig an den Weihnachtsmann, die Allumfassende, den Osterhasen und Bagwahn?
Der Scheindemokratie ist schlagartig die schöne Maske vom Gesicht gezogen wurden - eine unschöne, eher häßliche Visage kam heraus.
Wir brauchen eine VERFASSUNG vom Volk für die Regierenden, anschließend die Friedensverträge , Volksabstimmungen, Neutralität, Handel mit ALLEN friedlichen Völkern Punkt

https://www.youtube.com/watch?v=OZ6474UGn-Y

Holuwir
Senior- Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 09:42
PLZ: 89165

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von Holuwir »

Familienname B. hat geschrieben:
Mittwoch 19. Februar 2020, 02:15
Fraktionszwang + Kadavergehorsam gegenüber den Parteivorsitzenden?
Sind sie nicht ausschließlich dem deutschen Volk verantwortlich und verpflichtet? Und ihrem Gewissen - falls noch vorhanden?
Wählerauftrag ?
Da hast du recht. Das ist unbegreiflich! Da stellt die AfD einen Kandidaten zur Wahl als Ministerpräsident und gibt ihm aus Fraktionszwang + Kadavergehorsam gegenüber den Parteivorsitzenden keine einzige Stimme, sondern wählt einen eigentlich aussichtslosen Konkurrenzkandidaten, nur um die demokratische Wahl Ramelows zu verhindern. Das war niemals die Gewissensentscheidung der einzelnen Abgeordneten, sondern muss so abgesprochen gewesen sein! Ein ganz übles Täuschungsmanöver, um die Demokratie vorzuführen. Wird hier wieder eine "Weimarer Republik" gemacht? Wir alle wissen, wie das geendet hat. Es ist ein Spiel mit dem Feuer!
Achte auf Menschen, die die Wahrheit suchen, hüte dich vor denen, die sie gefunden haben. (Unbekannter Verfasser)

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Politik - Glaubt hier jemand das sich durch WAHLEN etwas wirkliches ändert?

Ungelesener Beitrag von Familienname B. »

Ja Holuwir - es war eine demokratische Wahl des Ministerpräsidenten ! :!:
Und wenn dieser Mann etwas auf die Demokratie gehalten hätte, so hätte er sich im Notfall von seiner Partei trennen müssen - so einfach ist das manchmal...
Ein parteiloser Ministerpräsident der schlichtweg den Wählerwillen ausführt und eine sachbezogene Regierung aus links und rechts aufstellt. Sie müssen sich ja nicht umarmen und küssen. Aber den nötigen Respekt ( z.B. Gratulation des MP u.v.a.m. ) aufbringen.
Portugal macht´s vor.

Und jetzt Holuwir - was läuft denn jetzt?
> Übelstes Politschauspieler - Kasperletheater mit Gekungel in den Hinterstübchen... na toll! :roll:


Wenn die ganze Lumperei aufkommt, dann steht das Volk auf mit seinen Soldaten- dann wird jeder der ein Amt hat an der nächsten Laterne oder gleich am Fensterkreuz aufgehängt.
Alois Irlmaier.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 55 Gäste