Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Das Forum für Stammbäume, Recherchen nach Familien, Ahnenlinien und Vorfahren

Moderatoren: Gödeke, Dr. Alfons Grunenberg, Uwe Stadolka

Forumsregeln
Ahnenforschung im Eichsfeld Wiki:
Ahnenforschung im Eichsfeld
Familiennamen im Eichsfeld
Orte im Eichsfeld
Kirchenbücher im Wiki - Verzeichnis der Kirchenbücher
Dateien bereitstellen / suchen

Bitte treffende Thementitel verwenden - z.B. mit Familiennamen und/oder Orten! Dies erleichtert anderen die Suche und erhöht Ihre Chancen auf Antwort.
Gödeke
Senior- Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: Samstag 8. September 2007, 15:46

Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Gödeke » Dienstag 13. Januar 2009, 19:39

Mein Name ist A.Gödeke und ich suche aus Rollshausen die Familie Gödeke,aus Neuendorf Familie Germershausen, aus Esplingerode Familie Förster und Becker, aus Kalteneber Familie Hartleib aus Wilbich Familie Hucke aus Wachstedt Familie Funke , die Familien Stöber,Nachtwey,Funke aus dem schönen Städtchen Kreuzebra und Familie Goldmann aus Seeburg
Ich kann eventuell auch viele Familienmitglieder zu Ihrem Stammbaum beitragen
Herzlichst
A.M.Gödeke aus Hannover

Staufenbiel
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 10. Oktober 2003, 10:46
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Staufenbiel » Mittwoch 14. Januar 2009, 10:55

Hallo,
habe einige HARTLEB/-LIEB , STÖBER, FUNCKE,HUCKE
aus dem Raum Büttstedt. Bitte unter Mail-Adresse melden.

W.Staufenbiel

Gödeke
Senior- Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: Samstag 8. September 2007, 15:46

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Gödeke » Mittwoch 14. Januar 2009, 22:17

Guten Abend Familie Staufenbiel, ja, ich würde mich sehr über Ihre Forschungsergebnisse freuen. Vielleicht kann ich Ihnen ja auch etwas mit meinen gesammelten Werken weiterhelfen.
Herzlichst
A.-M.Gödeke aus Harkenbleck bei Hannover

Nanofie
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 17:51
PLZ: 99768

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Nanofie » Dienstag 20. Januar 2009, 18:15

Hallo A.-M. Gödeke,

ich habe heute gelesen, dass Sie Urahnen mit FN Förster aus Esplingerode haben. Auch einer meiner Vorfahren kam aus Esplingerode und hieß
Franz Jakob Förster *10.01.1783. Er war von Beruf Schmied und heiratete eine Magdalena Brückner aus Siemerode. Seine Eltern waren
Jakob Förster und Anna Katharina geb. Diedrich. Vielleicht ergeben sich ja Gemeinsamkeiten, dass würde mich freuen.

MfG Nanofie

Gödeke
Senior- Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: Samstag 8. September 2007, 15:46

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Gödeke » Mittwoch 21. Januar 2009, 09:55

Hallo,schön das Sie sich gemeldet haben. Meine Försterlinie besteht aus Joanes Förster*1765,+27.11.1827 Esplingerode,Sohn:Joanes Franz Förster,*01.10.1800 Esplingerode,Tochter:Elisabeth Förster,*18.11.1829 Esplingerode,+23.07.1879 Rollshausen
Einen schönen Tag wünscht
A.M.Gödeke

Nanofie
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 17:51
PLZ: 99768

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Nanofie » Mittwoch 21. Januar 2009, 14:16

Hallo,

es könnte möglich sein, dass Ihr Joanes Förster und mein Franz Jakob Förster vielleicht Brüder waren und der Franz Jakob dann wieder der Pate bei dem Sohn Joanes Franz Förster. Aber das gilt es nun wieder herauszufinden.

Ebenfalls eines schönen Tag wünscht Nanofie

Gödeke
Senior- Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: Samstag 8. September 2007, 15:46

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Gödeke » Mittwoch 21. Januar 2009, 18:14

Ja, das wäre eine Feier wert, wenn familiäre Bande uns verbinden würden. Aber wie nun an die neuen Daten kommen, haben Sie eine Idee?Ich verfüge über Fotokopien der Aufgebote und Geborenen aus den Jahren
1827 und 1829. Als Taufzeugen bei Elisabeth Förster habe ich eine Elisabeth Freckmann
Herzlichst
A.M.Gödeke

Nanofie
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 17:51
PLZ: 99768

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Nanofie » Donnerstag 22. Januar 2009, 21:08

Haben Sie schon die Kirchenbücher von Esplingerode durchforstet? Ich bisher leider noch nicht, da ich mich erst noch mit anderen Vorfahren beschäftige.
Eine andere Möglichkeit wäre noch ein Besuch im Stadtarchiv von Duderstadt. Die haben sicher auch einiges von Esplingerode. Ich war heute übrigens im
Kreisarchiv von Heiligenstadt und dieser Besuch hat sich echt gelohnt.
Der Name Freckmann ist mir auch von Siemerode bekannt, kommt aber bei mir leider nicht vor.

Viele Grüße
Nanofie

Gödeke
Senior- Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: Samstag 8. September 2007, 15:46

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Gödeke » Freitag 23. Januar 2009, 18:52

Hallo und guten Abend, je vielleicht wird man doch einmal in den Büchern von Esplingerode fündig. Wo kann ich die denn einsehen?
Herzlichst
A.M.Gödeke

Nanofie
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 17:51
PLZ: 99768

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Nanofie » Samstag 24. Januar 2009, 19:26

Hallo und Guten Abend,

ich habe heute beim kath. Pfarramt , Esplingeröder Str.3, in Duderstadt angerufen. Dort wurde mir gesagt, ich soll am Dienstag Vormittag noch einmal anrufen, dann wäre eine Dame da, die mir Auskunft geben kann. Vielleicht erfahre ich ja dann, ob und wo man die Kirchenbücher von Esplingerode einsehen kann und ob die entsprechenden Jahre vorhanden sind. Bin gespannt.

Viele Grüße und bis bald
Nanofie

Gödeke
Senior- Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: Samstag 8. September 2007, 15:46

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Gödeke » Sonntag 25. Januar 2009, 09:09

Guten Morgen, das wäre ja auch für mich spannend, ich würde mich gern an Unkosten beteiligen.
Einen schönen Sonntag
wünscht
A.M.Gödeke

Nanofie
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 17:51
PLZ: 99768

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Nanofie » Dienstag 27. Januar 2009, 14:48

Hallo A.M. Gödeke,

habe es heute Vormittag leider nicht geschafft, dort anzurufen. Am Nachmittag hat sich niemand mehr gemeldet. Nehme es mir nun für den nächsten Dienstag fest vor. Wenn ich etwas in Erfahrung bringen kann melde ich mich.

Schönen Tag wünscht
Nanofie

Gödeke
Senior- Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: Samstag 8. September 2007, 15:46

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Gödeke » Dienstag 27. Januar 2009, 19:57

Guten Abend ...., es eilt ja auch nicht, nun sind unsere Vorfahren so lange von uns in Ruhe gelassen worden, da kommt es nicht auf eine Woche an.
Herzlichst
A.M.Gödeke
P.S. ich war schon mehrere Male im Bistumsarchiv in Hildesheim. Vielleicht schaffe ich es in den nächstn 2 Monaten, wenn Sie auch dort etwas in Erfahrung bringen möchten, kann ich mich auch darum mit kümmern.
Herzlichst
A.M.Gödeke

Nanofie
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 17:51
PLZ: 99768

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Nanofie » Mittwoch 28. Januar 2009, 15:17

Guten Tag,

und vielen Dank für Ihr nettes Angebot. Leider habe ich keine Vorfahren, die man in dem Archiv in Hildesheim finden könnte, bis auf die Försters aus
Esplingerode. Habe gerade mal im Internet nach den dortigen Beständen geschaut und gesehen, dass es dort Kirchenbücher von der Kirche "St. Georg" in Esplingerode gibt. Es sind die Jahre 1803 - 1852.
Sie suchen doch auch in Rollshausen. Diese Kirchenbücher von "St. Margarita" gibt es dort auch und zwar von 1722 - 1963. Da wird sich ein Besuch für Sie sicher lohnen.
Viel Glück wünscht
Nanofie

Gödeke
Senior- Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: Samstag 8. September 2007, 15:46

Re: Urahnen aus dem Ober-und Untereichsfeld

Ungelesener Beitrag von Gödeke » Mittwoch 28. Januar 2009, 19:55

Ja Hallo, ich war auch ganz begeistert in Hildesheim. Mein Problem liegt einfach im Entziffern der alten Schrift. Das nächste Mal muß ich mir meine Digitalkamera mitnehmen und die Einträge fotografieren, wenn ich darf.........
Zur Zeit habe ich aber familiäre Probleme. Mein ältester von drei Söhnen (35 Jahre alt) hatte einen sehr schweren Verkehrsunfall und lag bis heute in der MHH Hannover. Ab heute ist er verlegt zu einer Anschlußheilbehandlung und es sind kleine Fortschritte zu verzeichnen.
Da habe ich noch keine Muße um mich einige Stunden ins Archiv zu setzen. Aber sonst ist für mich die Ahnenforschung wirklich Entspannung pur. Ich forsche im Unter-und Obereichsfeld nach den Vorfahren
meines Mannes. Im Sauerland nach den Vorfahren väterlicherseits und mütterlicherseits im Osnabrücker Raum.
Noch einen schönen Abend
A.M.Gödeke

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 92 Gäste