Druckerei in Eichsfeld gesucht?

suche / biete, gewerbliche und private Kleinanzeigen

Moderator: Unternehmer im Eichsfeld

Sepp9876
neu im Eichsfeld-Forum
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2010, 17:39
PLZ: 74385

Druckerei in Eichsfeld gesucht?

Ungelesener Beitrag von Sepp9876 » Donnerstag 27. Mai 2010, 17:53

Hallo zusammen,

stecke gerade mitten in meiner Diplomarbeit und suche zum drucken der Arbeite eine Druckerei am Besten in Eichsfeld. Wer kann mir eine gute Druckerei empfehlen. Bin bisher nicht auf dass gestossen was ich mir vorgestellt habe. Eichsfeld wird doch eine gute Druckerei zu bieten haben oder muss ich das Ganze etwa über eine Online Druckerei machen? Aber auch hier stellt sich die gleiche Frage.

Kann mir jemand Tipps geben?

Benutzeravatar
FENRIS
häufiger Besucher
Beiträge: 75
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:23
PLZ: 37351

Re: Druckerei in Eichsfeld gesucht?

Ungelesener Beitrag von FENRIS » Donnerstag 27. Mai 2010, 19:42

Es gibt in Heiligenstadt den Buchbinder Scholle. Bei dem hat mein Bruder seine Bachelor-Thesis drucken und binden lassen und war recht zufrieden.

LG
"Fleischessen ist ein Überbleibsel der größten Rohheit. Der Übergang zum Vegetarismus ist die erste und natürlichste Folge der Aufklärung."

Lew Tolstoi

Benutzeravatar
niels
Site Admin
Beiträge: 2258
Registriert: Freitag 22. März 2002, 16:15
PLZ: 37075
voller Name: Niels Dettenbach
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Druckerei in Eichsfeld gesucht?

Ungelesener Beitrag von niels » Donnerstag 27. Mai 2010, 19:54

Hallo Sepp,

ich weiß nicht ganz, was Du unter "Druckerei" verstehst. Wenn Du Offset drucken willst (was nur bei vergleichsweise hohen Auflagen Sinn macht, schon weil die Druckvorbereitung kostenintensiv ist - dafür die Stückzahl der Stückpreis niedrig) kannst Du ggf. mal bei Druckerei "Cordier" ( http://www.cordier.de ) anfragen.

Eine Diplomarbeit aber wird m.W. in relativ kleinen Auflagen benötigt. Insoweit Du selbst in der Lage bist eine ordentliche digitale Druckvorlage als PDF oder Postscript zu erstellen (wenn Du mit MS Word zum Drucken gehst, wirst Du meist auf wenig Gegenliebe stoßen oder musst für die Druckaufbereitung extra zahlen), empfehle ich Dir eine der gleich mehreren Digital-Print und Copy Shops rund um die Uni in Göttingen - z.B. am Uni-Ausgang zur Weender Landstraße gibt es gleich mehrere gute und preiswerte Läden mit einer wirklich hochwertigen Digitaldruckausstattung, einer Riesenauswahl an Papiersorten, Umschläge, Laminier- und Heftverfahren.

Für verschiedene Druckanwendungen sind aus Kostengründen verschiedene Druckverfahren geeignet (simples Beispiel: schwarz weiß ist meist erheblich billiger als Farbdruck und man braucht oft nur einzelne Seiten in Farbe etc.). Aus dem Grund betreibt man dort gleich mehrere Druckstraßen und Druckertypen, Plotter und Kopierer etc..

Zudem haben die Ahnung was alles bei wissenschaftlichen Arbeiten zu beachten ist (wenn Du nach fragst). Es gibt PC Arbeitsplätze wo man seine Druckdateien selber öffnen / vorbereiten kann (oder man lässt das gegen Gebühr machen).

I.d.R. kann man alle Druckaufträge gleich fertig wieder mitnehmen (oder kommt ein paar Minuten später wieder). Was will man mehr? Ich habe da immer gute Erfahrungen machen können. Genaue Anschrift kann ich mal raussuchen. Studenten haben meist wenig Geld, weshalb man dort auch entsprechend knapp kalkulierte Preise anbietet.

Ich kann mir nicht vorstellen, das es im Eichsfeld bisher auch nur eine ähnlich umfangreich ausgestattete "Allround Digitaldruckerei" gibt - es mag aber sein, das es einzelne Firmen gibt, die das passende Druckverfahren zum korrekten Preis anbieten können.

Falls doch: auch ich wäre immer mal wieder interessiert!...

Btw:
Habe Dein Posting in das passende Forum verschoben (mit Schattenlink im alten Forum).

hth
Viel Erfolg,

Niels.

Benutzeravatar
niels
Site Admin
Beiträge: 2258
Registriert: Freitag 22. März 2002, 16:15
PLZ: 37075
voller Name: Niels Dettenbach
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Druckerei in Eichsfeld gesucht?

Ungelesener Beitrag von niels » Donnerstag 27. Mai 2010, 20:24

...achja,
wenn Du Deine Arbeit in "echten" Druckformaten wie LaTeX (Open Source - z.B. mit Ghostscript) o.ä. setzt (zu meiner Zeit war das recht häufig unter Diplomanden und Doktoranden verbreitet), wirst Du dort auch damit gut weiterkommen und kannst vor allem sicher sein, das das Ergebnis 100%ig Deinen Vorstellungen entspricht - inkl. hochwertigem Schriftsatz, exaktem Layout aber auch autom. Literatur- und Abbildungsverzeichnissen, Fußnoten usw.. Gerade bei längeren Schriften kann das die Arbeit sehr erleichtern - z.B. wenn später mal was geändert werden soll usw. Zudem gibt es eine Vielzahl fertiger "Vorlagen" (DTDs etc.) für's wissenschaftliche Arbeiten.

Falls Deine Ansprüche an die Druckqualität nicht die höchsten sind, reicht heute auch ein guter s/w Laserdrucker (von Fotos mal abgesehen...), wo man oft schon für relativ wenig Geld ein brauchbares Modell (auch Duplex) bekommt. Dann mußt Du Dich nur noch ums Binden kümmern. Wenn Du keine fertige Vorlage verwendest, denk beim Satz daran genug Platz für die Bindung vorzusehen.

Cheers,

Niels.

Benutzeravatar
niels
Site Admin
Beiträge: 2258
Registriert: Freitag 22. März 2002, 16:15
PLZ: 37075
voller Name: Niels Dettenbach
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Druckerei in Eichsfeld gesucht?

Ungelesener Beitrag von niels » Montag 28. Juni 2010, 08:20

hmm,

eine Diplomarbeit o.ä. über eine Online-Druckerei drucken zu lassen würde ich - wenn überhaupt - nur jemandem empfehlen, der genau weiß was er tut und sich mit Druckformaten wie -techniken grundlegend bis ausreichend auskennt und genügend Druckvorbereitung hinbekommt.

In einer ambulanten Druckerei (egal ob Digital- oder "klassisch") kann man sich Beispiele (Probedrucke / Proofs) fertigen lassen um sicher zu gehen, das das Ergebnis den Erwartungen auch entspricht - vor allem wenn man die Arbeit in MS Office o.ä. "druckunfreundlichen" Anwendungen geschrieben hat oder auch komplexe Grafiken / Bilder in der Arbeit hat. Ist man gar auf Farbechtheit angewiesen, hat aber keinen kalibrierten Arbeitsplatz, hilt eine Online-Druckerei kaum weiter.

Wer allerdings eh geringere Ansprüche stellt, für den lohnt sich ggf. auch die Anschaffung eines brauchbaren Laserdruckers (Duplex) die es heute für relativ wenig Geld bei geringen (bis sehr geringen) Druckkosten gibt - die fertigen Drucke braucht er dann lediglich noch zum Binden geben.

Die nicht berechneten Versandkosten muß die Druckerei in ihre Preise einkalkulieren, denn als Kosten sind sie ja da und auch im Preis irgendwo mit drin. Preisvergleiche machen also nur unter Berücksichtigung aller (!) Kosten (vor allem Kosten für eine ggf. nötige Druckvorbereitung der Arbeit) Sinn - denn gerade dort wird m.E.n. am meisten "getrickst" oder "gespaart".

Als Laie würde ich daher in jedem Fall eine ambulante Druckerei bevorzugen.

schnarchbacke
neu im Eichsfeld-Forum
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 24. Juni 2011, 02:13
PLZ: 37351
Wohnort: Dingelstädt

Re: Druckerei in Eichsfeld gesucht?

Ungelesener Beitrag von schnarchbacke » Sonntag 26. Juni 2011, 23:24

Hallo,
ich bin da ganz der Meinung von Nils.
Warum gehst Du nicht zu einem Ortsansässigen Copyshop?
Die können dich vor Ort beraten, Du kannst Dir ein Probeausdruck anschauen, Du kannst Dir Deckblätter aussuchen usw.
Die Fotokopierer in den Copyshops liefern auch eine sehr gute Druckqualität.
Empfehlung von mir: Ortsansässige Druckerei oder Copyshop.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste