Die Europäische Union

politisches im und aus dem Eichsfeld, Thüringen, Deutschland und EU

Moderatoren: niels, FENRIS, Politik und Gesellschaft

Forumsregeln
Politik im Eichsfeld Wiki:
Politik im Eichsfeld
Kategorie: Politik im Eichsfeld
Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Die Europäische Union

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Freitag 1. März 2019, 21:17

Gleich als Marschrichtung:
die EU ist eine politische Vereinigung - so wie es dererlei schon einige gab-
und nicht
Europa.
Europa
ist ein Kontinent dem Teile Rußlands angehören - keine politische Vereinigung.

Die Struktur:
HALTEN SIE SICH FEST!

1.
EU- Rat
geheime Verhandlungen bestimmen WER Präsident wird -keine Wahl - - Artikel 48 des Vertrages von Lissabon räumt den 27 Ministern das "Recht" ein, alle Abkommen und Verträge nach eigenen Ermessen zu behandeln - ohne jegliche Einmischung
der Bevölkerung des Landes das sie denn eigentlich vertreten sollten... ich glaub diß sind WIR - die schaffende Basis!

2.
EU - Kommission
diß eß enn supranationales (sprich nicht gewähltes) Organ, das von dem EU- Präsidenten der eigenen Kommision aufgestellt wird. Dem EU- Präsidenten ist es untersagt Einfluß auf die Bennenung oder das Wahlverfahren der Kommisare zu nehmen.

3. EU - Ministerrat
eine zusammengestellte Gruppe von Ministern aus EU- Mitgliedsregierungen. Sollte der Rat über ein EU- Gesetz empfinden, muß dies nach den Privatregeln der qualifizierten Mehrheit erfolgen - und eben deshalb dominieren die vier größten Mitgliedsregierungen. Der EU- Ministerrat trifft sich in Geheimsitzungen-
Protokolle
&
Dokumente
der Sitzungen
sind geheim und dürfen niemals dem EU- Parlament zugängig gemacht werden. Auch zensierte Kopien von Dokumenten bleiben in der Geheimhaltung.

4. EU- Parlament :lol:
Gewählte Mitglieder des EU- Parlaments (MEP) besitzen die

geringste Macht

in der Struktur. MEP dürfen ausschließlich eigene Vorschläge aus ihren Wahlkreisen äußern. Die Kraft ihrer Vorschläge ist auch stark beschnitten. MEP dürfen

KEINE

Gesetze oder Verordnungen vorschlagen
oder versuchen
als VORLAGE einzubringen.

Jedweder Versuch Verordnungen / Statuten vorzuschlagen ist
untersagt.
MEP dürfen ausschließlich Zusatzartikel für einen Gesetzesentwurf des EU - Ministerrates anregen. Nur die
NICHT gewählten Mitglieder der EU- Kommision entscheiden ob irgendwelche Anregungen aus dem EU- Parlament berücksichtigt werden... wenn überhaupt.

Füneftens
noch fester halten!
Zirka 3000 (dreydosend) arbeitende Gruppen sprich
unbekannte
absolut geheime Mitglieder aus Industrie und Interessensgruppen (du auch Nils? :lol 8O ) :lol: bilden die
ARBEITSGRUPPEN
die einen Machtapparat der Gesetzesflut (siehe auch Gurken- Bananenverordnung als kleinstes Beispiel) erschaffen! !!
Diese erdrückende Macht dißer Gruppen erkennt man/ frau in der ungeheuren Flut von mehr als
85%
aller Verordnungen die halt noch in nationalen Parlamenten (?) ( Parlament sollte doch aus Vertretern der BASIS , sprich Schaffende, bestehen - oder Frage ) umgesetzt werden müssen - kein Problem oder doch?
Die
ARBEITSGRUPPEN
der EU- Kommision entscheiden über so gut wie alle Statuten und Verordungen der EU- Regularien.

Merke:
Die Bevölkerungen (und Bürger!) ihre angeblichen Vertreter und Regierungen haben sowohl
keinen Zugriff
auf den legeslativen Prozess der EU, als auch
keine Möglichkeit
den legeslativen Prozess in der Machtstruktur zu beobachten.


Zitat:

"WIR
beschließen etwas , stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, OB was passiert.
Wenn
es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten

garnicht begreifen


WAS da beschlossen wurde, dann machen wir weiter- Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."

Jean- Claude Juncker - Der Spiegel 52/1999 vom 27.12.1999 .


Noch Fragen? ??

Ich bän mir sicher das dar Nils däß ah veräffentlicht -
nur :
wie lange steht diß ^^ hier im Netz]Wie lange hält unser Nils den Druck
(und en wärd es geben!) stand?

>>Die WAHRHEIT

ist jedem zumutbar.
Ingeborg Bachmann.

Für begangene Rechtschreibfehler möchte ich mich im vorab entschuldigen!
Die Ooochen...
Bekomm den bläden Strich ungenne nich mäh wech... Nils hilf mir!

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Die Europäische Union

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Montag 6. Mai 2019, 20:46

https://deutsch.rt.com/europa/87627-eur ... gn=firefox

Die meisten mitdenkenden haben wohl die Hoffnung begraben, das sich hier durch eine gezielte
Wahl etwas grundlegendes, positives für die jeweils angehörige Nation ändert.
Oder?

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Die Europäische Union

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Dienstag 7. Mai 2019, 20:52

Deutsche Nationalstiftung?

Selten dermaßen gelacht...
alles Transatlantiker die sich mit größter Sicherheit :lol: außschließlich genau dem verpflichtet sehen, was OBEN an der derzeitigen Kneffelbude (ehemals Reichstag) in Bäährlin steht!

https://deutsch.rt.com/inland/87875-deu ... gn=firefox

Wer da nur ein Wort glaubt, muß schon sehr naiv sein...

Oder doch nicht?

>> Bitte um Meinungen!

Verfasser:
Ein - in diesem System- garantierter Nichtwähler.

Spruch des heutigen Tages
Je korrupter der Staat ist, desto mehr Gesetze braucht er.
Publius Cornelius Tacitus.

Postskriptum
Schon mal eine Staatsgründungsurkunde der Bundesrepublik
of Germany
de Allemagne
gesehen? ?? > :D

Holuwir
Senior- Mitglied
Beiträge: 397
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 09:42
PLZ: 89165

Re: Die Europäische Union

Ungelesener Beitrag von Holuwir » Dienstag 7. Mai 2019, 22:23

Familienname B. hat geschrieben:
Dienstag 7. Mai 2019, 20:52

Selten dermaßen gelacht...

Wer da nur ein Wort glaubt, muß schon sehr naiv sein...

Verfasser:
Ein - in diesem System- garantierter Nichtwähler.

Je korrupter der Staat ist, desto mehr Gesetze braucht er.
Ich sehe keinerlei Konstruktives in deinen Beiträgen. Denkst du, man brauche keine Regierung? Oder wünschst du am Ende gar die Nazidiktatur zurück?
Achte auf Menschen, die die Wahrheit suchen, hüte dich vor denen, die sie gefunden haben. (Unbekannter Verfasser)

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Die Europäische Union

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Sonntag 12. Mai 2019, 14:15

Egal welche Richtung... keine Diktatur Holuwir - mit Sicherheit nicht!
Nur so geht es im Sinne der Völker und Nationen nicht weiter.
Ein friedliches Zusammenleben der Nationen in Europa, ohne Zoll und mit möglichst vielen Gemeinsamkeiten sollte es sein. (WO bleiben die Friedensverträge ?) So war zum Teil die anfängliche naive (wohl nur von deutscher Seite) Idee. Naiv & blauäugig wie fast immer in der langen diplomatischen Außenpolitik unseres Vaterlandes...
Da kann ich dir übergenug Beispiele aufzählen...
Aber lies doch bitte mal hier, denn dem kann ich mich anschließen...
du auch?

https://deutsch.rt.com/meinung/88050-eu ... gn=firefox

HIER
werden mal ganz deutlich Roß & Reiter genannt! !!

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Die Europäische Union

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Sonntag 19. Mai 2019, 19:15

Wahlplakate zur Europawahl

Weis nicht, ob es nur mir so geht :cry: - aber komisch isses schon - die inhaltlosen Aussagen auf diesen Plakaten. :(
Hier mal eine kurze Umfrage mit der Maria Janssen und dem fließend europäisch
sprechendem :lol:
Dr. Jens Glatzer zu eben diesen Thema:

https://deutsch.rt.com/inland/88299-auf ... gn=firefox

>> Was meint ihr denn dazu?
> Oder bin ich diesbezüglich ^^ ein Exot?

Holuwir
Senior- Mitglied
Beiträge: 397
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 09:42
PLZ: 89165

Re: Die Europäische Union

Ungelesener Beitrag von Holuwir » Sonntag 19. Mai 2019, 22:06

Familienname B. hat geschrieben:
Sonntag 12. Mai 2019, 14:15
Nur so geht es im Sinne der Völker und Nationen nicht weiter.
Unter "so" kann man alles verstehen. Was meinst du konkret mit "so"?
Ein friedliches Zusammenleben der Nationen in Europa, ohne Zoll und mit möglichst vielen Gemeinsamkeiten sollte es sein.
Das haben wir doch. Warum sollte es so nicht weitergehen?
Aber lies doch bitte mal hier, denn dem kann ich mich anschließen...
Das mit den "Völkern" und "Nationen" gefällt mir nicht. Da ist zuviel künstliche Abgrenzung herauszuhören. Sind die Italiener ein Volk? Was ist mit den Unterschieden zwischen Nord und Süd? Sind nicht die Lebensgewohnheiten der Südtiroler denen der Österreicher viel ähnlicher, als denen der Sizilianer oder Neapolitaner? Was ist mit Katalanen und Basken? Bayern und Ostfriesen? Kämen Vereinigte Staaten von Europa mit vielen gleichberechtigten Regionen den Ralitäten nicht viel näher? Selbstverständlich muss die Verwaltung so aufgeteilt sein, dass Europa nur wirklich gemeinsame Aufgaben wahrnimmt und die Regionen sich weitestgehend selbst verwalten. Da kann man auf demokratischem Weg Einheiten schaffen, die wirklich gut funktionieren. Aber jetzt pocht jeder Staat auf seine Souveränität und will auch überregionale Dinge selbst entscheiden. Zu was sind x Armeen in Europa gut? Wollen wir je wieder gegeneinander kämpfen? Wenn sie nur zur Außensicherung dienen, reicht eine gemeinsame, um nur mal ein Beispiel zu nennen.
Achte auf Menschen, die die Wahrheit suchen, hüte dich vor denen, die sie gefunden haben. (Unbekannter Verfasser)

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Die Europäische Union

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Sonntag 9. Juni 2019, 14:56

Und jetzt wird der wichtigste Posten in diesem politischen Verein ausgekungelt !

Siehe:

https://deutsch.rt.com/europa/88998-doc ... gn=firefox

Meiner Meinung nach hat ein Deutscher dort keine Chance. Im "Haus Europa" haben wir Deutsche allerhöchstens einen Pförtnerposten, bestimmen tuen andere...
> Größter Nettozahler
>> TARGET 2 Verpflichtungen
> Nichtmal Amtsprache
>Hat du einen Opa, dann schick ihn nach Europa! :D

Mit freundlichem Pfingstgruß in froher Hoffnung auf eure Meinungen :!:

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Niemand in der EU will einen Deutschen als Kommisionspräsidenten

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Sonntag 30. Juni 2019, 11:05

Es ist genauso gekommen wie ich angesagt habe. In der Kungelei um den wichtigsten Posten sind sich alle (bis auf die BRD - Regierung) völlig einig: Nur KEIN Deutscher! :lol:

https://deutsch.rt.com/europa/89685-wam ... gn=firefox

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Geschacher um EU Spitzenposten

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Sonntag 14. Juli 2019, 21:08

Ein sehr, sehr gut recherchierter Artikel von Pierre Levy. :idea:
https://deutsch.rt.com/meinung/90202-ge ... gn=firefox

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Glaub da haben wir wohl alle was verpaßt...

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Sonntag 21. Juli 2019, 16:23

Viele - auch ich - haben auf den Spitzenposten der EU geschaut, ich sag nur : "von der Lügen" oder lyrisch- poetisch: "Flinten Uschi", DIE Russenhaßerin und Kriegslüsterne schlechthin ... :evil:

dabei ist im Hintergrund völlig geräuschlos - etwas unerhört wichtiges passiert! :!:
Der Posten der EZB ist neu vergeben wurden.
NICHT der auf stabilitätsorientierte Bundesbankpräsident Jens Weideman - ein promovierter Nationalökonom - nein, die als "Madame Zero" bekannte lupenreine Vertreterin des Euro - Zentralismus, Christine Lagarde, die von einem öffentlichen Gericht in Fronkreisch wegen "fahrlässigen Umgang mit öffentlichen Geldern" schuldig gesprochene wird Nachfolgerin des ehemaligen (?) Goldman Sachs Mitarbeiters Mario Draghi.
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron dürfte vor lachen nicht mehr einschlafen! :lol:
Warum? :?:
Der EZB - Rat entscheidet letztlich welche Völker noch Kredit erhalten und welche dafür enteignet werden-
und das alles
ohne
Parlamentskontrolle
ohne einen Kabinettsbeschluß
ohne öffentliche Debatte
und
ohne Aufklärung der Bürger über die Risiken, denen sie ausgesetzt werden. :idea:
Christine Legarde möchte die Politik des Herrn Draghi fortführen und außerdem die Bankenunion bis an dem Punkt vorantreiben, an dem wir Deutsche für den möglichen Zusammenbruch von Banken andrerer Länder haftbar gemacht werden.
Diese Dame überlegt ernsthaft Negativzinsen auf Sparguthaben einzuführen - dies geht dann wirklich jeden der das hier liest ersthaft was an. Enteignung der Sparer... und wer spart im Euro - Raum am meisten? Na?

Hans - Werner Sinn sieht darin einen Testballon für "die lange befürchtete Währungsreform" bei der "auch schon klar" wäre "wer hier abgeschöpft werden soll".
Jens Weidemann hatte schon 2012 davor gewarnt, die Finazierung ganzer Staaten durch die Notenbank könne "süchtig machen wie eine Droge". Und genau dies wird - genau wie TARGET zwo - nun weiter großzügig ausgebaut. Ein umfangeiches Kaufprogramm der Zentralbank für Staatsanleihen wird nun im September kommen.
Ansonsten ist Frau Lagarde - eben anders als von den dienenden Medien angepriesen - nicht
vom wirtschaftwissenschaftlichen Fach. Die Dame studierte Englisch & Rechtswissenschaften und rumste gleich zwee mal durch die Aufnahmeprüfung der französischen Eliteschule " Ecole Nationale d´Administration" . Dann Finanzministerin (Schuldspruch 2008) , Generaldirktorin des Internationalen Währungsfonds.
Endgültig wird diese, sicher von der Machtelite (wer auch immer das ist) geförderte Marionette auf dem EU - Gipfel im Oktober gewählt - sicher die blanke Formsache.


Wenn Hase und Wolf zusammen frühstücken liegt einer auf dem Teller.

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Wahl Präsidentin

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Sonntag 21. Juli 2019, 20:23

Kurzer Nachtrag zu von der Leyen.
Es gibt Menschen die schwimmen in jedem System oben. (Auch ruhig mal unter "de Maiziere" im Netz forschen - lohnt sich!) Hatte ein Foto, da war ein "von der Leyen" als General im Generalstab der Wehrmacht tätig. Nun ja - DORT war man sicher auch bei den schwersten Abwehrkämpfen in Sicherheit. "Ich vielen Kriegen war ich Panzergeneral und machte aus der Welt ein blutiges Tal" (Udo L. in "Sympathie für den Teufel")
Diese Rußlandfeindliche, für weltweite Kriegseinsätze der BW begeisterte (meine Kinder nicht) - dort (verständlich) wirklich nicht grad beliebte 60jährige Frau, stand auf keiner Wahlliste der Europawahl. Sie wurde nicht vom Volk gewählt. >>>> Demokratie? :?: & :?:
Ein Mensch aus dem Eichsfeld war ja auch mal Eurokrat... der hat sicher auch dafür eine schlüssige, wohlklingende Erklärung 8O - wie immer - parat. Glaubwürdigkeit sieht anders aus! :!:
Mir selbst kam es sehr sonderlich und auffällig vor, das die politisch doch recht abgefrackte Flinten - Uschi zum letzten Treffen der Bilderberger geladen wurde ...ja ich weis - alles reiner Zufall :lol: Es gibt ja auch keine Machtelite - alles Verschwörung, RB, Rechte, Zschäpe und alles... :roll:
Und ausgerechnet eine dahindümpelde, vor langer Zeit mal eine Arbeiterparte / - (sie hat den Kriegsanleihen des Deutschen Reiches 1914 zugestimmt und nur dadurch war ein Krieg in diesem Umfang möglich) - wir erinnern an Peter Hartz mit seinen unseligen Gesetz / - hat ihr voriges Versprechen, die blonde völlig uneigenützige Vielfachmutti nicht zu wählen, gebrochen. Ich frag mich wie die von der SPD denn allen erstes in Zukunft noch eine Wahl gewinnen wollen? Es gibt - trotz allgemeiner Volksverblödung und Pisakrüppel - doch noch eine ansehnliche Anzahl von Menschen / Wählern die noch nachdenken können!
Und dann erzählen uns die Auftragslügner in den systemkonformen & völlig angepaßten, stromlinienformen Medien noch etwas von "Politikverdrossenheit" - na sowas?

Es ist beruhigend zu wissen, das die, die uns regieren eigentlich kein Volk brauchen.
Dieter Hildebrand.

Holuwir
Senior- Mitglied
Beiträge: 397
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 09:42
PLZ: 89165

Re: Wahl Präsidentin

Ungelesener Beitrag von Holuwir » Sonntag 21. Juli 2019, 21:54

Aber du bringst keine Alternative. Meinst du, dass wir keine Regierung, keine Politik brauchen? Hoffst du wie die Zeugen Jehovas, dass bald ein Gott eingreift? Wir sind alle nur Menschen und müssen uns irgendwie organisieren, damit ein Zusammenleben funktioniert. Was schlägst du dazu vor? Immer nur die zu beschimpfen, die sich bereit erklären, da mitzuwirken, ist doch null Ansatz. Mach's besser! Zeig den Weg dazu auf. Wenn er dann breite Zustimmung findet, kannst du was bewegen. Also los!
Achte auf Menschen, die die Wahrheit suchen, hüte dich vor denen, die sie gefunden haben. (Unbekannter Verfasser)

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Die Europäische Union

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Sonntag 28. Juli 2019, 14:00

Gut - Holuwir.
Hier aber erstmal zu den wahren Ursachen der Fluchtbewegungen nach Europa.
Denn GENAU das hat ja direkt mit der EU zu tun!
Und genau da ist ein, besser : der Ansatz für wirksame Lösungen. :idea:
https://deutsch.rt.com/meinung/90604-mi ... gn=firefox

Lies doch mal bitte in aller Ruhe diesen ^^ Artikel, dann kommt mann oder frau sicher recht schnell zu Lösungen!

Mit Sommergruß

Die Verlegung des Diskurskorridors.

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Die Europäische Union

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Samstag 2. November 2019, 23:15

Der Europäische Rechnungshof kommt in seinem neuen Kontrollbericht zu dem Ergebnis das im vergangenen Haushaltsjahr geschätzt mehr als

3 Milliarden Euro

ohne Rechnungsgrundlage ausgegeben wurden.
Steuergelder halt. 8O





Der Finanzminister des Deutschen Reiches hat 1902 offiziell seine Demission eingereicht, da 2 Reichspfennig zuviel in der Reichskasse waren.


Suche den Fehler :!:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 331 Gäste