Schlotterhose/Schlotterrose

Das Forum für Stammbäume, Recherchen nach Familien, Ahnenlinien und Vorfahren

Moderatoren: Gödeke, Dr. Alfons Grunenberg, Uwe Stadolka

Forumsregeln
Ahnenforschung im Eichsfeld Wiki:
Ahnenforschung im Eichsfeld
Familiennamen im Eichsfeld
Orte im Eichsfeld
Kirchenbücher im Wiki - Verzeichnis der Kirchenbücher
Dateien bereitstellen / suchen

Bitte treffende Thementitel verwenden - z.B. mit Familiennamen und/oder Orten! Dies erleichtert anderen die Suche und erhöht Ihre Chancen auf Antwort.
Rosen

Schlotterhose/Schlotterrose

Ungelesener Beitrag von Rosen » Donnerstag 19. September 2002, 10:46

Hallo,
ich bin eine geborene Schlotterrose. Der Namen Schlotterrose resultiert aus dem Familiennamen Schlotterhose, der - so wurde mir berichtet - aus "Verspottungsgrunden" entschärft wurde. Wer weiss mehr ?
Ich freue mich über jede Zuschrift.
Mein Vater ist in Heiligenstadt geboren und sein Vater - sprich mein Grossvater - war Dr. Phil. Otto Schlotterrose, von Beruf Studienrat oder Oberstudienrat. Ist in Heiligenstadt - nach kurzer Lehrtätigkeit im Ruhrgebiet - begraben worden - auf dem alten Friedhof - bis die Sozialisten den schönen, alten Friedhof kurz ver der Wende plattgemacht haben.
Wer weiss mehr, oder gibt mir Tipps wie ich in der Ahnenforschung voran komme? Ich war in St. Ägiden und St. Marien und habe die Lebenszeit meiner Ahnen in Heiligenstadt halbwegs beieinander, aber nun geht es weiter zurück. Spuren (von Hörensagen) gehen irgendwie über Uder nach Heyerode ... wer weiss mehr?

rkempf

Schlottherhose

Ungelesener Beitrag von rkempf » Mittwoch 25. September 2002, 22:27

Habe eine Johanne Schlotterhose
in meinen Unterlagen .* ca 1785

verh: 12.10.1806 mit
Andreas Gottlieb Brothuhn aus Wintzingerode

Monika Haegele

Einträge Schlotterhose

Ungelesener Beitrag von Monika Haegele » Donnerstag 26. September 2002, 02:48

Hallo,

habe gerade auf der Homepage des AK Eichsfeld unter Sonstiges/Zufallsfunde folgende Einträge gefunden:

Taufen
30.07.1699 Schlotterhose, Catharina, illegitim, V d Kd Andreas Schlotterhose aus Neustadt, M d Kd Walpurgis Gödecke, P1 Catharina Schlotterhose, Frau des Hans Schlotterhose aus Neustadt, N.Schnurbusch aus Neustadt

Außerdem unter Datenbank/Dispensen im Kommissariatsarchiv Heiligenstadt von 1578-1781

78 1745 Kaltwasser, Johann Georg Schlotterhose, Maria Catharina 4. Grad cons. auf Formular

Liebe Grüße
M. Haegele

Gast

Schlotterhose/Schlotterrose

Ungelesener Beitrag von Gast » Donnerstag 21. November 2002, 11:39

Hallo,
Ich heiße Antje Schlotterhose, wohne jetzt in Bad Lauterberg im Harz, bin aber in Leinefelde geboren und wohnte bis 1992 in Neustadt/ Eichsfeld.
Im Rahmen meiner Arbeit im Bereich Webdesign habe ich mir kürzlich die Domain schlotterhose.de freischalten lassen und biete demnächst allen Interessierten an,
E-Mail-Adressen (wie name@schlotterhose.de) über diese Domain einzurichten.
Wer jetzt schon Interesse hat, kann mich per E-Mail: Antje@Schlotterhose.de erreichen.

Wolfgang Hentrich
seltener Besucher
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 23. Juni 2002, 17:46
Wohnort: Leinfelden - Echterdingen

Ungelesener Beitrag von Wolfgang Hentrich » Freitag 17. Januar 2003, 14:07

Auch ich habe Schlotterhose im Raum Wintzingerode:

Schlotterhose, Andreas * ?? + 05.02.1809 in Wintzingerode, war verheiratet mit Juch, Wilhelmine, Christine * um 1738 + 06.01.1777 in Wintzingerode.
Sohn Schlotterhose, Christoph, Johann Heinrich * 22.04.1765 Wintzingerode + 21.8.1824 in Ferna
Er war Landwirt, Müller und Gastwirt.

Grüße aus Südwest
W.Hentrich@t-online.de

gast

schötterhose

Ungelesener Beitrag von gast » Montag 13. September 2004, 20:54

Guten Abend,
auch ich habe SCHLOTTERHOSE in meiner AL:Witwe Marie Elise Dietrich, geborene Schlotterhose, gestorben: 25.01.1830 In Gerterode. Evangl. Beerdigt 28.01.1830 in gerterode. Alter etwa 83 Jahre. Ehegatte: der verstorbene Tagelöhner Christoph Dietrich, gerterode

Babs

Meine Oma ist eine geborene Schlotterhose

Ungelesener Beitrag von Babs » Samstag 3. September 2005, 19:14

...aus Neustadt/Eichsfeld

Bin leider in Zeitnot und nun eine Woche weg. Schaue danach wieder rein. Wollte aber nicht ohne kurze Meldung gehen.

Liebe Grüße :D

bernd.schlottoff@web.de

Pfarrer em.

Ungelesener Beitrag von bernd.schlottoff@web.de » Freitag 21. Oktober 2005, 18:45

Hallo,nur ganz kurz-ich stamme aus Gevelsberg und unser Name war bis ca. 1960 Schlotterhose; habe drei Brüder; ein Cousin hat den alten Namen noch. Meine Vorfahren väterlicherseits stammen aus dem Münsterland. Genealogie besteht für einige Jahrhunderte.In HH gibt es einen Prof.Schlotthues, der auch seinen Namen irgendwann geändert hat. Dann gab und gibt es einen Strang unserer Familie in Bremerhaven, zu denen wir guten Kontakt hatten; eine Cousine davon lebt in Großenkneten, deren Mutter eine geb .Schlotterhose ist.
Offensichtlich ist der Name verbreiteter als ich angenommen habe. Bestimmt sind wir alle irgendwie verwandt, wie auch immer.
Herzliche Grüße
Bernd Schlottoff

Gast

Re: Schlotterhose/Schlotterrose

Ungelesener Beitrag von Gast » Dienstag 25. Oktober 2005, 17:43

Rosen hat geschrieben:Hallo,
ich bin eine geborene Schlotterrose. Der Namen Schlotterrose resultiert aus dem Familiennamen Schlotterhose, der - so wurde mir berichtet - aus "Verspottungsgrunden" entschärft wurde. Wer weiss mehr ?
Ich freue mich über jede Zuschrift.
Mein Vater ist in Heiligenstadt geboren und sein Vater - sprich mein Grossvater - war Dr. Phil. Otto Schlotterrose, von Beruf Studienrat oder Oberstudienrat. Ist in Heiligenstadt - nach kurzer Lehrtätigkeit im Ruhrgebiet - begraben worden - auf dem alten Friedhof - bis die Sozialisten den schönen, alten Friedhof kurz ver der Wende plattgemacht haben.
Wer weiss mehr, oder gibt mir Tipps wie ich in der Ahnenforschung voran komme? Ich war in St. Ägiden und St. Marien und habe die Lebenszeit meiner Ahnen in Heiligenstadt halbwegs beieinander, aber nun geht es weiter zurück. Spuren (von Hörensagen) gehen irgendwie über Uder nach Heyerode ... wer weiss mehr?
Guten Tag,
ich habe eine Schlotterhose in meiner Al. Sie heiratete einen Dietrich in Gerterode.
Für nähere Auskünfte gern bereit.
MfG
Hanns joachim@aol.com

Gast

Re: Schlotterhose/Schlotterrose

Ungelesener Beitrag von Gast » Dienstag 25. Oktober 2005, 17:46

Rosen hat geschrieben:Hallo,
ich bin eine geborene Schlotterrose. Der Namen Schlotterrose resultiert aus dem Familiennamen Schlotterhose, der - so wurde mir berichtet - aus "Verspottungsgrunden" entschärft wurde. Wer weiss mehr ?
Ich freue mich über jede Zuschrift.
Mein Vater ist in Heiligenstadt geboren und sein Vater - sprich mein Grossvater - war Dr. Phil. Otto Schlotterrose, von Beruf Studienrat oder Oberstudienrat. Ist in Heiligenstadt - nach kurzer Lehrtätigkeit im Ruhrgebiet - begraben worden - auf dem alten Friedhof - bis die Sozialisten den schönen, alten Friedhof kurz ver der Wende plattgemacht haben.
Wer weiss mehr, oder gibt mir Tipps wie ich in der Ahnenforschung voran komme? Ich war in St. Ägiden und St. Marien und habe die Lebenszeit meiner Ahnen in Heiligenstadt halbwegs beieinander, aber nun geht es weiter zurück. Spuren (von Hörensagen) gehen irgendwie über Uder nach Heyerode ... wer weiss mehr?
sorry falsche Mail-adresse
Richtig hannsjoachim@aol.com

Andreas Stützer
häufiger Besucher
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 11:59

Re: Schlotterhose/Schlotterrose

Ungelesener Beitrag von Andreas Stützer » Dienstag 21. Juli 2009, 23:36

Im Taufbuch von Heyerode 1869-1909 befindet sich folgende Beilage:

Reg. Präsident
zu Erfurt
J.N.5171Ib

Erfurt, den 6. Juni 1911

Folgend[en] Personen
1. dem Lehrer [durchgestrichen] Dr. phil Otto Schlotterhose, geb. zu Heyerode am 28. Januar 1882
2. der Lehrerin Agnes Schlotterhose, geb. zu Heyerode am 7. Oktober 1883
3. dem Präparandenlehrer Leo Schlotterhose, geb. zu Heyerode am 17. August 1886
4. dem Seminaristen Franz Schlotterhose geb. zu Heyerode am 30. Januar 1891
5. dem Seminaristen Edmund Schlotterhose geb. zu Heyerode am 18. Oktober 1893
ist durch meine Verfügung vom heutigen Tage die Führung des Namens
- Schlotterose -
gestattet worden.
...
[es folgen einige Angaben zu Formalitäten]

Darunter befindet sich folgender Eintrag vom Heyeröder Pfarrer Wenzel:

Eine unverehelichte Schwester oben genannter Personen ist nicht mit angeführt u. behält also ihren früheren Namen
Heyerode, den 10. Juni 1911

Der Name dieser Person ist mir [A.S.] nicht bekannt.

Nachtrag vom 14.10.2009:
Dr. Otto Schlotterhose hat im Jahr 1908 seine Dissertation: "Die altenglische Dichtung Phoenix" im Verlag Ehrhardt Karras in Halle an der Saale veröffentlicht. Bereits zu diesem Zeitpunkt, also schon vor der offiziellen Genehmigung durch den Regierungspräsidenten, nennt er sich Schlotterose (mit einem r, nicht Schlotterrose!), denn so steht der Name auf dem Buchtitel. Der Druckort seiner Dissertation dürfte zugleich darauf hindeuten, dass er in Halle studiert hat.

Andreas Stützer

chrissidolny
neu im Eichsfeld-Forum
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2010, 10:22
PLZ: 45772
Wohnort: Marl

Re: Schlotterhose/Schlotterrose

Ungelesener Beitrag von chrissidolny » Donnerstag 16. Dezember 2010, 13:13

Gast hat geschrieben:
Rosen hat geschrieben:Hallo,
ich bin eine geborene Schlotterrose. Der Namen Schlotterrose resultiert aus dem Familiennamen Schlotterhose, der - so wurde mir berichtet - aus "Verspottungsgrunden" entschärft wurde. Wer weiss mehr ?
Ich freue mich über jede Zuschrift.
Mein Vater ist in Heiligenstadt geboren und sein Vater - sprich mein Grossvater - war Dr. Phil. Otto Schlotterrose, von Beruf Studienrat oder Oberstudienrat. Ist in Heiligenstadt - nach kurzer Lehrtätigkeit im Ruhrgebiet - begraben worden - auf dem alten Friedhof - bis die Sozialisten den schönen, alten Friedhof kurz ver der Wende plattgemacht haben.
Wer weiss mehr, oder gibt mir Tipps wie ich in der Ahnenforschung voran komme? Ich war in St. Ägiden und St. Marien und habe die Lebenszeit meiner Ahnen in Heiligenstadt halbwegs beieinander, aber nun geht es weiter zurück. Spuren (von Hörensagen) gehen irgendwie über Uder nach Heyerode ... wer weiss mehr?
sorry falsche Mail-adresse
Richtig hannsjoachim@aol.com
Andreas Stützer hat geschrieben:Im Taufbuch von Heyerode 1869-1909 befindet sich folgende Beilage:

Reg. Präsident





Hallo,

schön, dass es so ein Forum gibt.
Ich bin auf der Suche nach meinen Ahnen. Mein Großvater , Joseph Schlotterhose, geb. März 1905 in Neustadt ist unehelich geboren. Der Vater meines Großvaters ist unbekannt und die Mutter geb. Schlotterhose hat später einen Brauer geheiratet. Ich hoffe, mir kann jemand weiterhelfen.

Danke im voraus.
Christiane Wilms
zu Erfurt
J.N.5171Ib

Erfurt, den 6. Juni 1911

Folgend[en] Personen
1. dem Lehrer [durchgestrichen] Dr. phil Otto Schlotterhose, geb. zu Heyerode am 28. Januar 1882
2. der Lehrerin Agnes Schlotterhose, geb. zu Heyerode am 7. Oktober 1883
3. dem Präparandenlehrer Leo Schlotterhose, geb. zu Heyerode am 17. August 1886
4. dem Seminaristen Franz Schlotterhose geb. zu Heyerode am 30. Januar 1891
5. dem Seminaristen Edmund Schlotterhose geb. zu Heyerode am 18. Oktober 1893
ist durch meine Verfügung vom heutigen Tage die Führung des Namens
- Schlotterose -
gestattet worden.
...
[es folgen einige Angaben zu Formalitäten]

Darunter befindet sich folgender Eintrag vom Heyeröder Pfarrer Wenzel:

Eine unverehelichte Schwester oben genannter Personen ist nicht mit angeführt u. behält also ihren früheren Namen
Heyerode, den 10. Juni 1911

Der Name dieser Person ist mir [A.S.] nicht bekannt.

Nachtrag vom 14.10.2009:
Dr. Otto Schlotterhose hat im Jahr 1908 seine Dissertation: "Die altenglische Dichtung Phoenix" im Verlag Ehrhardt Karras in Halle an der Saale veröffentlicht. Bereits zu diesem Zeitpunkt, also schon vor der offiziellen Genehmigung durch den Regierungspräsidenten, nennt er sich Schlotterose (mit einem r, nicht Schlotterrose!), denn so steht der Name auf dem Buchtitel. Der Druckort seiner Dissertation dürfte zugleich darauf hindeuten, dass er in Halle studiert hat.

Andreas Stützer

Andreas Stützer
häufiger Besucher
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 11:59

Re: Schlotterhose/Schlotterrose

Ungelesener Beitrag von Andreas Stützer » Montag 11. April 2011, 14:06

Liebe Forscherkollegen,

anbei einige Ergänzungen zu meinem (hier gekürzten) Beitrag zur Familie Schlotterhose:

Folgend[en] Personen
1. dem Lehrer [durchgestrichen] Dr. phil Otto Schlotterhose, geb. zu Heyerode am 28. Januar 1882
2. der Lehrerin Agnes Schlotterhose, geb. zu Heyerode am 7. Oktober 1883
3. dem Präparandenlehrer Leo Schlotterhose, geb. zu Heyerode am 17. August 1886
4. dem Seminaristen Franz Schlotterhose geb. zu Heyerode am 30. Januar 1891
5. dem Seminaristen Edmund Schlotterhose geb. zu Heyerode am 18. Oktober 1893
ist durch meine Verfügung vom heutigen Tage die Führung des Namens
- Schlotterose -
gestattet worden.

Eine unverehelichte Schwester oben genannter Personen ist nicht mit angeführt u. behält also ihren früheren Namen
Heyerode, den 10. Juni 1911
-----
Nachtrag vom 14.10.2009:
Dr. Otto Schlotterhose hat im Jahr 1908 seine Dissertation: "Die altenglische Dichtung Phoenix" im Verlag Ehrhardt Karras in Halle an der Saale veröffentlicht. Bereits zu diesem Zeitpunkt, also schon vor der offiziellen Genehmigung durch den Regierungspräsidenten, nennt er sich Schlotterose (mit einem r, nicht Schlotterrose!), denn so steht der Name auf dem Buchtitel. Der Druckort seiner Dissertation dürfte zugleich darauf hindeuten, dass er in Halle studiert hat.
-----
Ergänzung vom 11.04.2011:
Die in Heyerode erwähnten Mitglieder der Familie Schlotterhose sind Kinder des Ehepaares
Andreas Schlotterhose, * 21.08.1844, + 1908 in Heyerode und seiner Ehefrau
Maria Goldmann, * ca. 1850 in Kella

Die Vorfahren von Andreas Schlotterhose stammen mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Neustadt bei Großbodungen.

Das Ehepaar hatte nicht nur die 6 oben genannten Kinder, sondern insgesamt 9 Kinder. In der Urkunde nicht erwähnt werden:
Anna Schlotterhose, die älteste Tochter des Ehepaares, da sie im Jahr 1901 Friedrich Adolph Peterseim (* 04.09.1869 in Heyerode) geheiratet hat und mit ihm nach Cottbus gezogen ist, sowie
Franz Aloys Schlotterhose, * 08.05.1885 in Heyerode, der vermutlich als Kind gestorben ist, da sein Name nicht mehr erwähnt wird (jedoch kein Sterbenachweis in Heyerode)

Bei der unverehelichten Schwester, die ihren ursprünglichen Nachnamen beibehalten hat, handelt es sich um Ottilie Schlotterhose, die wie ihre Schwester Anna nicht in Heyerode geboren wurde und damit ebenfalls älter sein dürfte als ihr Bruder Otto.

Otto Schlotterhose hat nicht in Halle studiert, sondern in Berlin, München und Bonn. Lediglich seine Dissertation wurde in Halle gedruckt.

Im Anhang befindet sich eine PDF-Datei, die den aktuellen Kenntnisstand wiedergibt. Ergänzungen dazu sind sehr willkommen.

Andreas Stützer
Dateianhänge
Schlotterhose Heyerode.pdf
(143.86 KiB) 369-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Andreas Stützer am Montag 11. April 2011, 14:23, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
niels
Site Admin
Beiträge: 2245
Registriert: Freitag 22. März 2002, 16:15
PLZ: 37075
voller Name: Niels Dettenbach
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Schlotterhose/Schlotterrose

Ungelesener Beitrag von niels » Montag 11. April 2011, 14:15

Haben wir übernommen ins Eichsfeld Wiki nach:
http://eichsfeldwiki.de/Kategorie:Schlotterhose

bzw die (noch weithin leere Seite)
http://eichsfeldwiki.de/Schlotterhose

in gleichnamiger Kategorie erzeugt.

Bitte die Inhalte dort gern ergänzen / weiter auffüllen...


Vielen Dank und Erfolg!

Niels.
Eichsfeld Wiki Admin
http://www.eichsfeldwiki.de

chrissidolny
neu im Eichsfeld-Forum
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2010, 10:22
PLZ: 45772
Wohnort: Marl

Re: Schlotterhose/Schlotterrose

Ungelesener Beitrag von chrissidolny » Montag 16. Mai 2011, 14:43

Hallo habe auch Schlotterhose in meiner Ahnenliste:

Meine Urgroßmutter Dorothea Schlotterhose geb. 12.09.1879 in Neustadt, verstorben 27.11.1938 in Westerholt. Ihre Eltern hiessen Heinrich und Dorothea Henriette geb.Becke.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 68 Gäste