Verschwörungstheorien ... Verschwörungsinflation

politisches im und aus dem Eichsfeld, Thüringen, Deutschland und EU

Moderatoren: niels, FENRIS, Politik und Gesellschaft

Forumsregeln
Politik im Eichsfeld Wiki:
Politik im Eichsfeld
Kategorie: Politik im Eichsfeld
Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Verschwörungstheorien ... Verschwörungsinflation

Ungelesener Beitrag von Familienname B. »

Hier ein für mich Klasse Beitrag zum - statt Nazikeule - heute sehr beliebten Totschlagsargument (weil man keine realen Argumente mehr hat) von jedermann, besonders aber von nicht diskusionsbereiten, engstirnigen Oberen. Auch - und gerade dadurch - kann man Menschen manipulieren, den kritischen Verstand ausschalten. Aber bitte hört selbst.

https://kenfm.de/verschwoerungsinflatio ... 26-5-2020/

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: Verschwörungstheorien ... Verschwörungsinflation

Ungelesener Beitrag von Christel »

Assoziationen

Begriffe wecken Erinnerungen an anderes, manche Begriffe haben eine größere Signalwirkung als andere. Das ist individuell verschieden.

Beispiele:
„Nazikeule“ -> „Maulkorb“
Den Begriff „Nazikeule“ empfinde ich als Verbot Neonazis zu kritisieren. -

„Nazis“ –> „Die gibt’s ja gar nicht“ („sagte der Breitmaulfrosch zum Storch“ - Wer kennt den Witz?)

Gut, es gab und gibt ein paar bekennende Nazis. Aber die Mehrheit, damals nach dem 2.Weltkrieg wie heute, die dieses Gedankengut propagieren, distanziert sich gleichzeitig davon. – Das ist ein bisschen schizophren.
Also Assoziation, „Neonazis“ lieber nicht Nazis nennen = Maulkorb, sonst gibt‘s eins auf Maul.

„Verschwörungstheorie“ in Verbindung mit „Nazis“ – assoziiere ich, die damals im „Dritten Reich“ propagierte, angebliche „jüdische Weltverschwörung.“

Mit „Lügenpresse“ assoziiere ich -> „Nazis“
Ich weiß, das ist eine unerlaubte Assoziation, da „Nazikeule“, aber ich bekomme diese Assoziation einfach nicht weg.
Grund: Ein Mann, den ich für sehr intelligent hielt bis zu dem Zeitpunkt, als er über die „Lügenpresse“ aufklärte und Links versandte, wo man angeblich die Wahrheit findet. Das war ohne Ausnahme die Presse des rechten Spektrums. 8O
Ein Spektrum, das in früheren Zeiten die „Wahrheit“ der „jüdischen Weltverschwörung“ propagierte, eine „Verschwörungstheorie“.

Ach ja, wenn das stimmt, dass die „Wahrheit“ einzig im rechten Spektrum der Medienwelt zu finden ist, dann müssten sich ja alle anderen Medien zum Lügen verschworen haben. – Das ist eine modere „Verschwörungstheorie “!

Irren ist menschlich. Fake News sind daher unausweichlich. Auch die bewusste Lüge gibt es. – Etwas anderes ist der Glaube an ein Komplott, an eine große möglichst weltweite Verschwörung.

Manche glauben, dass die Amis nicht wirklich auf den Mond waren, alles Fake, eine Verschwörung. Ich halte es zwar für unsinnig zu glauben, dass so viel Aufwand betrieben wurde, nur um uns in die Irre zu führen, aber das ist harmlos. – Wer ständig die Wahrheit hinter der Wahrheit sucht, landet nun mal regelmäßig beim Irrtum.

Gefährlicher sind Verschwörungstheorien, die sich gegen Gruppen und Personen richten, die sich angeblich gegen uns verschworen haben Judenboykott: "Deutsche! Wehrt euch! Kauft nicht bei(m) Juden! – Die Juden sind unser Unglück! – Meidet jüdische Ärzte! – Geht nicht zu jüdischen Rechtsanwälten!"

Angesichts dessen, halte ich es für unintelligent auf die Medienwelt des rechten Spektrums setzten und an eine weltweite Verschwörung der übrigen Presse, die als „Lügenpresse“ verunglimpft wird, zu glauben. (Ich bin noch immer geschockt über meinen Bekannten, der es tatsächlich tat.) 8O

Ich weiß, auch ich irre und bin vielleicht auch der einen oder anderen Fake News aufgesessen. Aber eins habe ich mir vorgenommen, ich glaube keiner Verschwörungstheorie! – Na ja, bis auf einer: "Bielefeld gibt es nicht!" Jetzt weiß ich es genau, Bielefeld ist eine Erfindung der Stasi: https://www.museumsfernsehen.de/spionag ... der-stasi/
:mrgreen:
„Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.“ Dietrich Bonhoeffer (Widerstand und Ergebung)

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Verschwörungstheorien ... Verschwörungsinflation

Ungelesener Beitrag von Familienname B. »

Oh je - ganz schön was durcheinandergehauen und verschwirbelt... kenn ich irgendwo her :lol:
Großmeisterin der Rabulistik...
nach der nachweisbaren, monatelangen Boykotthetze - die im Reich schweren Schaden anrichteten, gab es eine
EINTÄGIGE Aktion. Diese beschreibst du sehr eingehend. Das steht so auch in jedem Schulbuch.
Die Vorgeschichte dieser Aktion steht dort nicht.
>> Immer schön einseitig Christel und bitte immer Schwarz - weiß malen! Dazu Haarspalterein. Nein - auf eine Auseinandersetzung HIER laß ich mich nicht mit dir ein. Holuwir ist da der Könner. Man oder Frau sollte das Video sehen, drüber Nachdenken und in sich hören - was es einem zu sagen hat.


Gesunder Menschenverstand ist wie Deo. Die Leute, die es am nötigsten haben, benutzen es nicht.
Bil Murray.

Holuwir
Senior- Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 09:42
PLZ: 89165

Re: Verschwörungstheorien ... Verschwörungsinflation

Ungelesener Beitrag von Holuwir »

Hallo Christel,
im Großen und Ganzen gefällt mir recht gut, was du hier schreibst. Dazu hätte ich eine Frage an dich:
Christel hat geschrieben:
Samstag 6. Juni 2020, 18:27
eins habe ich mir vorgenommen, ich glaube keiner Verschwörungstheorie!
So denken alle! Jeder meint, die Wahrheit zu kennen, keiner meint, Verschwörungstheorien anzuhängen. Das ist ja das Problem, dass sie sich im Gewande der eigentlichen, richtigen Erkenntnis darstellen, die die wahren Hintergründe beleuchtet, die dem unaufgeklärten Normalbürger verborgen bleiben. Die Frage ist also, wie man Verschwörungstheorien erkennen kann. Wie gehst du dabei vor?
Achte auf Menschen, die die Wahrheit suchen, hüte dich vor denen, die sie gefunden haben. (Unbekannter Verfasser)

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: Verschwörungstheorien ... Verschwörungsinflation

Ungelesener Beitrag von Christel »

Holuwir hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 10:06
Das ist ja das Problem, dass sie sich im Gewande der eigentlichen, richtigen Erkenntnis darstellen, die die wahren Hintergründe beleuchtet, die dem unaufgeklärten Normalbürger verborgen bleiben.
Ja, das ist das Problem. – Doch das Problem ist gleichzeitig die Lösung.

Eine Wahrheit, die der Allgemeinheit unbekannt ist, ist eine geheime Wahrheit. Die Verschwörung ist folglich geheim.

Die Frage ist also, wie sind die (angeblich) Wissenden an die (angebliche) Wahrheit gelangt?
Da es sich um ein geheimes Komplott (Verschwörung) handelt, kann man zur Information nur gelangen, wenn man selbst dazu gehört (hat) oder wenn man einen Verschwörer kennt, der geplaudert hat.

Die entscheidende Frage ist die nach dem Insider, nach der Quelle.
Wird sie nicht beantwortet, handelt es sich um bloße Behauptungen.


Alle anderen „Informationen“, logische Erklärungen lenken nur ab, denn dass etwas in der Theorie möglich sein könne, heißt nicht, dass es tatsächlich so ist. (Der Unterschied zwischen "könnte so sein" und "ist so".)

Hier stellt sich auch die Frage nach dem Aufwand und den Nutzen. So ein geheimes Komplott ist ein Aufwand. – Beispiel: Die Behauptung, die Mondlandung sei ein Schwindel. Hier sind Aufwand und der Nutzen unverhältnismäßig. Hätte das überhaupt einen Sinn?

Was ist tatsächlich möglich?
Wie funktioniert ein Komplott / eine Verschwörung?


Damit ein Komplott funktioniert, muss es Absprachen geben, die geheim gehalten werden. Dazu ist eine Gruppe Menschen nötig, die das wollen und die sich miteinander verschworen haben. Das ist grundsätzlich in kleinen Gruppen möglich.

Je größer die angenommene Verschwörung ist, je mehr Personen beteiligt sein müssen, desto unwahrscheinlicher wird sie.

Wie sollen sich Menschen miteinander verschworen haben, die gar nicht miteinander in Kontakt stehen?

Auch homogene Gruppen bringen das nicht, zumal sie eher in der Theorie (als Erklärungshilfe) existieren als in der Praxis/Realität. - Daher gab es auch nie eine jüdische Weltverschwörung.


PS:
Welchen Sinn hat es Verschwörungstheorien in Umlauf zu bringen?
- Man kann sich selbst mit der angeblichen Kenntnis der „Wahrheit hinter der Wahrheit“ wichtig tun.
- Man kann andere Gruppen… in Misskredit bringen, die wollen uns was…
- …
Manchmal hat es auch gar keinen Sinn.
Es gibt auch ein krankhaftes Misstrauen, dass einem selbst und anderen Menschen das Leben vergiftet.
„Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.“ Dietrich Bonhoeffer (Widerstand und Ergebung)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste